Bundestrainer U15-Jungen: Kay Blümel

Bereits seit 1999 ist Kay Blümel für den männlichen Nachwuchs beim Deutschen Basketball Bund verantwortlich. Zunächst widmete sich Blümel der U16-Nationalmannschaft, von 2007 bis 2013 war Blümel für die U18-Mannschaft zuständig. Der ehemalige Regionalligaspieler konzentrierte sich frühzeitig aufs Trainerdasein und war in seiner fast 30-jährigen Trainerlaufbahn sowohl im Junioren- als auch Seniorenbereich tätig.

Seine ersten Trainererfahrungen machte er als Jugendcoach beim MTV Giessen, wo er von der D-Jugend bis zur A-Jugend alle Stationen durchlief. Die erste Station im Seniorenbereich absolvierte Kay Blümel ebenfalls beim MTV Giessen von 1991-93 als Assistenztrainer des Bundesligakaders der Hessen. Für die erste Stelle als Headcoach wechselte der 42-Jährige zwar das Team, nicht aber die Stadt, trainierte er doch in der Folgezeit die Regionalligaherren des VfB Giessen (1993-96). Das Engagement bei den Zweitligaherren von Eintracht Frankfurt war nach dem Rückzug der Mannschaft aus dem Profibetrieb in der Saison 1996/97 schnell beendet. Seine bislang letzte Station als Vereinstrainer im Männerbereich führte ihn daraufhin drei Jahre lang nach Herzogenaurach in die Regionalliga Südost/Oberliga Bayern.

Beim Hessischen Verband hatte der gebürtige Giessener vom 1987-1998 verschiedene Funktionen inne, unter anderem als Headcoach verschiedener Auswahljahrgänge. Für den DBB ist der Hesse seit 1992 als Assistenztrainer im Juniorenbereich tätig. Nachdem er dann 1999 die A-Lizenz erwarb, wurde er vom Deutschen Basketball Bund (DBB) als hauptamtlicher Jugendtrainer unter Vertrag genommen.

Darüber hinaus leitete der frühere BWL/Wirtschaftsinformatikstudent als Headcoach und Camp-Director in den 90er Jahren verschiedene internationale Basketballcamps (Detlef Schrempf Camp/ Adidas Camp). Kay Blümel möchte den DBB-Nachwuchs zunächst wieder in die „erste Liga“ der Jugendmannschaften führen und „auf lange Sicht unter den Top Ten in Europa etablieren.“

Beim AST 2010 spielte Blümel mit seiner U18 ein sensationelles Turnier und gewann die Silbermedaille. Im Sommer 2011 zog Blümel mit der U18-Nationalmannschaft in die Zwischenrunde der Europameisterschaft ein, verpasste allerdings knapp einen Platz im Viertelfinale. Beim AST 2012 kam Blümel mit seinem Team auf den vierten Platz, musste aber im Sommer 2012 mit der U18-Nationalmannschaft in die B-Gruppe absteigen. Im Sommer 2013 scheiterte das Team bei der B-EM in Mazedonien am Wiederaufstieg. Seit Anfang des Jahres 2014 ist Kay Blümel Bundestrainer für den Bereich U13 bis U15.

Stand: Februar 2017