Bundestrainer A2-Herren: Arne Woltmann

WoltmannArne2014-500Arne Woltmann – Headcoach der RheinStars Köln in der ProA – wird in diesem Sommer die A2-Nationalmannschaft der Herren als Headcoach betreuen. Er übernimmt die Funktion von Bundestrainer Henrik Rödl, der nach dem Abgang von Frank Menz für die sportliche Leitung der U20-Nationalmannschaft zuständig ist. Woltmann war in den vergangenen Jahren bereits als Co-Trainer bei den Herren unter Emir Mutapcic und Chris Fleming beim Deutschen Basketball Bund.

„Arne ist eine ideale Besetzung für diese Position. Er hat beim DBB bereits sehr gute Arbeit geleistet, ist sehr gut vernetzt und kennt alle Spieler. Außerdem hat er zuletzt bewiesen, dass er eine Mannschaft auch als Headcoach führen kann. Durch seine enge Verbundenheit zu unserem Herren-Headcoach Chris Fleming bekommen wir außerdem eine weitere Kontinuität in der sportlichen Umsetzung“, so Armin Andres, DBB-Vizepräsident für Leistungssport.

Assistiert wird Woltmann von Stephen Arigbabu und Matthias Grothe. “Beide Coaches haben große Erfahrung, auch und besonders mit jungen deutschen Spielern. Sie bilden die ideale Ergänzung zum neuen Headcoach”,  meint DBB-Sportdirektor Ralph Held.

Arne Woltmann, der ehemalige Center der Artland Dragons, der in Bremerhaven aufgewachsen ist, war im Anschluss an seine Spielerkarriere in Quakenbrück von 2006-2008 an der Seite von Chris Fleming als Assistant Coach tätig. 2008 wechselte er gemeinsam mit ihm nach Bamberg. Von 2013 – 2014 war er Associated Head Coach bei den Brose Baskets. Zur Saison 2015/2016 übernahm Woltmann als Headcoach bei den RheinStars Köln, die er in der ProA nur ganz knapp an den Playoffs vorbeiführte.

In seiner Karriere als Spieler wirkte Woltmann von 1993-1997 für den Oldenburger TB und die folgenden zehn Jahre für die Artland Dragons, mit denen er 2003 in die 1. Basketball-Bundesliga aufstieg. Als Co-Trainer gewann der 202 cm große Woltmann 2008 den Pokal mit den Artland Dragons sowie vier Deutsche Meisterschaften (2010, 2011, 2012, 2013) und drei Deutsche Pokale (2010, 2011, 2012) mit den Brose Baskets.

Der neue Mann bei den A2-Herren bezeichnet sich selbst als „gradlinig, loyal und offen“ und mag „Unpünktlichkeit, Faulheit und Lügen“ gar nicht.

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.