Supercup 2014 Team Lettland

Die Unbekannte mit Überraschungspotenzial

Die meisten Spieler im lettischen Nationalmannschaftskader dürften nur Basketball-Insidern ein Begriff sein. Das hinderte das Team von Headcoach Ainards Bagatsikis jedoch nicht daran, bei der letztjährigen Europameisterschaft für eine Überraschung zu sorgen. Mit dem 9. Platz hatte niemand gerechnet, erst recht nicht, weil der einzige lettische NBA-Star seit 2009 nicht mehr das Nationalmannschaftstrikot angezogen hat.

Auf dem Papier ist die deutsche Mannschaft gegen Lettland klar favorisiert. Zwar verloren die DBB-Herren in der Geschichte vier von elf Aufeinandertreffen, zwei Niederlagen davon datieren jedoch aus der Anfangszeit des Basketballs in Europa. Von den letzten sieben Aufeinandertreffen verlor die deutsche Mannschaft nur eine Partie bei der EM 2009 in Polen.

Der lettische Kader ist gespickt mit Spielern, die ihr Geld hauptsächlich in osteuropäischen Basketball-Ligen verdienen. Die in Deutschland bekanntesten Akteure sind noch  Martins Meiers, der beim Mitteldeutschen BC unter Vertrag steht und Kristaps Janicenoks, der in der Saison 2004/2005 für die Telekom Baskets Bonn auflief und seitdem bei sieben verschiedenen italienischen und lettischen Clubs unter Vertrag stand.

Bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr überraschten die Letten viele Experten und ließen in der Vorrunde unter anderem Litauen, Bosnien und Herzegowina sowie Montenegro hinter sich. Lediglich Serbien schloss die Vorrunde besser ab. In der Zwischenrunde war dann aber Endstation für die lettische Mannschaft. Das erste Spiel gegen die Ukraine gewann das Team zwar noch, es folgten jedoch drei Niederlagen und somit der letzte Platz in der Zwischenrunden-Gruppe E. Trotzdem darf die Europameisterschaft aus lettischer Sicht als Erfolg gewertet werden.

Lettland ist beim Supercup in der brose ARENA in Bamberg das einzige Team, das die Zwischenrunde bei der Europameisterschaft erreicht hat und ist damit auch für die  deutsche Mannschaft nicht zu unterschätzen. Am 1. August treffen sich die Teams zum Auftakt des Supercups. Für die deutsche Mannschaft ist das Duell eine Gelegenheit, gegen eine mannschaftlich geschlossene Truppe vor eigenem Publikum ein Zeichen zu setzen und die Fans beim Supercup-Auftakt zu begeistern.

Foto: Ein Leader: Kristaps Janicenoks gehört zu den Erfahrensten im lettischen Team. In der Saison 2004/2005 stand er bei den Telekom Baskets Bonn unter Vertrag. Foto: FIBA Europe

Nameletzter bekannter VereinPositiongeb. amGröße
Janis Timma VK VentspilsSmall Forward02.07.19922,01 m
Ingus JakovicsVEF RigaPoint Guard18.04.19931,86 m
Mareks MejerisFord Burgos/ESPForward02.09.19912,07 m
Rolands FreimanisHumik Juzhny/UKRPower Forward21.01.19882,08 m
Janis BlumsBC Astana/KAZShooting Guard20.04.19821,90 m
Dairis BertransBilbao Basket/ESPGuard09.09.19891,93 m
Kristaps JanicenoksVEF RigaGuard/Forward14.03.19831,96 m
Janis StrelnieksBrose Baskets BambergPoint Guard01.09.19891,91 m
Kaspar BerzinsRio Natura/ESPForward/Center25.08.19852,13 m
Aigars SkeleJUrmala/FenikssGuard04.12.19921,92 m
Ronalds ZakisBK VentspilsCenter08.07.19872,07 m
Martins MeiersMitteldeutscher BC/GERCenter30.03.19912,08 m
Rolands SmitsFuenlabrada/ESPPower Forward25.06.19952,03 m

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.