German Streetbasketball Championship 201129. September 2011

Deutsche Meister 2011 im Streetbasketball stehen fest

Event in Münster war ein voller Erfolg
Ein buntes Wochenende voller Athletik, Spielfreude und guter Laune ist vorüber. Doch trotz des großen Spaßfaktors stand bei vielen Teams der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund – schließlich ging es um die Deutsche Meisterschaft im Streetbasketball 2011.

92 Teams in elf Kategorien fanden sich in den OSMO Hallen in Münster ein, um die „Könige der Straße“ untereinander auszuspielen. Nach einem milden Samstag (knapp über 20 Grad), ging es am Final-Sonntag bei spürbar kühleren Temperaturen um alles. Den Kälteeinbruch ließen sich die Akteure allerdings keinesfalls anmerken und gingen munter zur Sache. Alle Courts waren vollbesetzt und von guter Stimmung begleitet. Alle Teams, die Pause hatten, versammelten sich um die besetzten Felder und skandierten die tollen Leistungen ihrer Kontrahenten mit Applaus. Auch das Maskottchen der deutschen Nationalmannschaft, Siggi, war vor Ort, verschenkte Plüschadler, diente als beliebtes Fotomotiv und feuerte die Aktiven an.

Kurz vor den Finalspielen kam es zu den Finals der Dunking-Contests auf 2,70 und 3,05 Meter Korbhöhe. Mit spektakulären Versuchen überzeugten die Teilnehmer das Publikum, das nun vollständig um den Center-Court versammelt war. David Diouf konnte sich den Titel des ersten Finals (2,70 m) vor Lars Peters aus Münster und Ronny Strey aus Berlin sichern. Das Highlight sollte allerdings noch folgen. Beim „Spalding Dunk-Contest“ (3,05 m) war schon beinahe alles entschieden, bis sich ein weiterer Teilnehmer kurz vor dem Ende meldete und mitwirken wollte. Der Nachzügler war Steven Parker vom Team „Germanys Finest“ aus Köln. Die Zuschauer wussten bereits, was ihnen blühte, denn tobender Applaus brandete auf, als Parker sich den Ball nahm. Drei krachende Dunkings später stand der Sieger fest: Steven Parker aus Köln gewann souverän vor Lars Peters und Ronny Strey, die bereits das erste Finale bestritten.

Nach den Highlights in luftiger Höhe konnten auch die Finalspiele in großartiger Atmosphäre absolviert werden. Im Mixed-Endspiel trafen Rubik’s Squad Mixed aus Kamp Lintfort und Triple Trouble aus Mittenwalde aufeinander. Nach einer spannenden und hochattraktiven Partie setzte sich Rubik’s Squad Mixed mit 11:6 durch. Einen wahrhaftigen Krimi bot das Damen-Finale zwischen Krampfadergeschwader aus Niederroßla und Leven aus Essen, das erst in den Schlusssekunden mit einem Freiwurf entschieden wurde. Team Krampfadergeschwader gewann denkbar knapp mit 15:14. Im Aufeinandertreffen der beiden besten Herrenmannschaften wurde deutlich, dass Streetbasketball etwas rauer und körperbetonter ist. Team Germanys Finest aus Köln und Squad Core schenkten sich keinen Zentimeter. Zum Ende entschied die bessere Verteidigung zu Gunsten von Germanys Finest, die das Finale mit 15:10 gewannen.

Neben den Medaillen, die von DBB-Vizepräsident Stefan Raid übergeben wurden, erhielt jeder Spieler der Siegerteams einen Basketball von Spalding. Die Sieger der Shooting- und Dunking-Contests wurden zudem mit Preisen von Nike versorgt. Eine besonders tolle Aktion spielte sich am AOK-Stand ab: Dort wurde am Samstag ein von der Herren-Nationalmannschaft, inklusive Dirk Nowitzki, signierter Basketball verlost. Gegen 17 Uhr war das Event zu Ende und alle Teilnehmer verließen zufrieden das Gelände der OSMO Hallen in Münster. Mit Sicherheit wird der ein oder andere im nächsten Jahr wieder vertreten sein.

Die Siegerteams im Überblick:

Mädchen 2000 u.j. Golden Stars Berlin, Berlin

Mädchen 98 / 99 Biting Baskets, Dortmund

Mädchen 96 / 97 Hakuna Matata, Werne

Mädchen 94 / 95 L-Stars, Kürten

Damen Krampfadergeschwader, Niederroßla

Jungen 2000 u.j. Böse Buben, Aachen

Jungen 98 / 99 Jordans AIRben, Hagen

Jungen 96 / 97 Highdelsberg’s Finest, Heidelberg

Jungen 94 / 95 Garmany’s Hope, Münster

Herren Germanys Finest, Köln

Mixed Rubik’s Squad Mixed, Kamp Lintford

 

PDF-Download:

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.