German Streetbasketball Championship 200918. Oktober 2009

Streetballer trotzen der Kälte – Deutsche Meister 2009 stehen fest

Münsteraner nutzten “Heimvorteil” bei der German Streetbasketball Championship

Wenn es um die Deutschen Meisterschaften im Streetbasketball geht, sind die Temperaturen fast egal. Spannende und packende Begegnungen brachten die Streetballerinnen und Streetballer schnell auf die passenden Temperaturen. Denn trotz des Kälteeinbruchs waren fast alle 101 Teams am vergangenen Wochenende in die Münsteraner OSMO Hallen gekommen, um die Deutschen Meister im Streetbasketball zu ermitteln. Die alte Industriehalle bot zwar perfekte Möglichkeiten für das Event, war aber besonders in den Morgenstunden zunächst recht kühl. Die Teams brauchten allerdings nicht lange bis sie die Halle mit der Action auf den 14 Courts aufheizten. Zuvor hatten DBB-Vizepräsident Heinz-Michael Sendzik und der Vorsitzende des Sportausschusses der Stadt Münster, Günter Schulze Blasum, die Deutschen Meisterschaften offiziell eröffnet.

Mannschaften aus NRW, Berlin, Hamburg, Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Hessen stellten das Teilnehmerfeld und auch in diesem Jahr gab es neben altbekannten Gesichtern neue Mannschaften, die Streetbasketball für sich entdeckt hatten. Neben den Spielen konnten sie an verschiedenen Wurfspielen und Wettbewerben teilnehmen. Dabei nutzten die Münsteraner Lokalmatadore ihren Heimvorteil besonders aus und schnitten sehr erfolgreich ab. In beiden Dunking Wettbewerben (Körbe in Höhe von 2,70 m und 3,05 m) konnten sie die ersten beiden Plätze belegen. Auf die Korbhöhe von 2,70 m gewann der 14-jährige Patrick Schulte, beim Contest auf die Originalhöhe von 3,05 m hatte der 22-jährige Caspar Grimm die Nase vorn.

Das AOK Freiwurf-Contest konnte der 15-jährige Tim Belkin aus Brandenburg für sich entscheiden. Als bester Schütze im Drei-Punkte-Wettbewerb stach der 16-jährige Berliner Joschua Lawiszus hervor. In den Spielpausen, in denen keine Wettbewerbe anstanden, scharten sich Sportler und Zuschauer zum Aufwärmen um die von den Organisatoren eilig besorgten großen Heizlüfter oder stärkten sich am Stand der Helfer des Partnervereins Westfalia Kinderhaus.

Nach teilweise sehr knappen und spektakulären Spielen standen am Sonntagnachmittag die Sieger fest. Bei den Siegerinnen und Siegern gab es etliche „alte Bekannte“, aber auch viele neue Gesichter. Darüber freute sich besonders DBB-Vizepräsident Heinz-Michael Sendzik: „Das zeigt uns, dass dieses Turnier weiterhin gefragt ist und es Nachwuchs für diese Variante des Basketballsports gibt.“ Auch hier stand ein Münsteraner Team ganz vorn. In der Altersklasse der Jahrgänge 94/95 konnte sich bei den Jungen das Team „MVP Puppets“ aus Münster durchsetzen. Besonders erwähnenswert war die Leistung der Mädchen in der Altersklasse 98 und jünger. Hier startete das Team der „Hagen Hornets“ als einziges Mädchenteam in der Altersklasse bei den Jungen und konnte sich den zweiten Platz sichern. Geschlagen geben mussten sie sich nur dem Siegerteam „The 4 Tigers“ aus Aachen.

Bei der Siegerehrung sagte Bürgermeister Hans Varnhagen die Unterstützung der Politik für das Bestreben von DBB und Sportamt, die Championship auch im kommenden Jahr in die OSMO Hallen zu holen zu. Sendzik versprach, dafür allerdings einen früheren Termin auszuwählen, um den Teams eine angenehmere Hallentemperatur für den Sport zu bieten. Der Vize-Präsident, Wolfgang Mohr, des gastgebenden Westdeutschen Basketball-Verbandes bedankte sich bei der AOK und dem Hochschulsport der Uni Münster, den Partner des Turniers, für die Unterstützung und lobte die Arbeit des gastgebenden Vereins SC Westfalia Kinderhaus. Viele der Teams haben sofort ihre erneute Teilnahme in Münster zugesagt und so gab es am Ende viele zufriedene Gesichter bei Organisatoren und Sportlern/innen.

Die Siegerteams im Überblick:

Mädchen 98 u.j. Hagen-Hornets, Hagen

Mädchen 96 / 97 New Basket Tiges, Oberhausen

Mädchen 94 / 95 Joys, Düsseldorf

Mädchen 92 / 93 CUZ WE CAN, Bielefeld

Damen Nackich by Nature, Essen

Jungen 98 u. j. The 4 Tigers, Aachen

Jungen 96 / 97 Schönen Dunk, Marl

Jungen 94 / 95 MVP Puppets, Münster

Jungen 92 / 93 3. Sneaking Fox, Berlin

Herren No Planclan, Lemgo

Mixed Herzlichen Glückwunsch, Essen

Weitere News

30. September 2016

Neuer Termin für U18-EM der Jungen

Kurz vor Weihnachten wird der Titelträger ermittelt

SteinHaraldEM2015vsGRE

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.