Zwei neue Vizepräsidenten im DBB-Präsidium29. Mai 2006

Nachträge vom DBB-Bundestag in Rust

Nachdem der Jugendausschuss des DBB noch während des Bundestages in Rust tagte und Sascha Dieterich (Foto links) als neuen Vizepräsident für Jugend nominierte, der dann auch vom Plenum einstimmig angenommen wurde, ist das neue DBB-Präsidium komplett. Als zweiter „Neuling“ vertritt Prof. Lothar Bösing (Foto unten rechts) das Ressort V, das sich künftig mit Bildung beschäftigen wird.

Natürlich wurden beim Bundestag auch Beschlüsse gefasst, die zeitnah und vollständig unter den Amtlichen Mitteilungen auf der DBB-Homepage veröffentlicht werden. So wurde u.a. der aktuelle NADA-Code vom 1. Janaur 2006 in die DBB-Satzung aufgenommen. Sowohl die Damenbasketball-Bundesliga (DBBL) als auch die Arbeitsgemeinschaft 2. Basketball-Bundesliga Herren wurden als außerordentliche Mitglieder in den DBB aufgenommen.

Ein neu ins Leben gerufener Regionalligaausschuss kümmert sich künftig um die Belange der vier Regionalligen (Nord, West, Südwest und Südost), deren Veranstalter der Deutsche Basketball Bund ist. Der Ausschuss regelt u.a. den Spielbetrieb einheitlich und verbindlich. In den Spielen der Regionalligen des Wettbewerbs 2007/2008 sind in jeder Mannschaft maximal drei Ausländer spielberechtigt, ab dem Wettbewerb 2008/2009 sind in jeder Mannschaft maximal zwei Ausländer spielberechtigt. Letztere Regelungen wurden eingeführt, um deutsche Nachwuchsspieler verstärkt zu fördern. 

Der DBB-Bundestag 2007 findet Ende Mai 2007 in Würzburg statt, der Bundestag 2008 in Sachsen-Anhalt.

Weitere News

22. Mai 2017

Supercup-PK in Hamburg

Große Vorfreude bei allen Beteiligten

22. Mai 2017

3×3-Kader mit Start ins Sommerprogramm

Vorbereitungsturnier im niederländischen Breda

22. Mai 2017

Hauptstadt-Mädels im Freudenrausch

TuS Lichterfelde feiert U15-Meistertitel