Zwei Freiwilligenplätze in Namibia zu vergeben17. April 2012

„Weltwärts“-Einsatz an der Basketball Artists School – Schnell bewerben!

Die vom Deutschen Basketball Bund (DBB) unterstützte Basketball Artists School (BAS) in Windhoek/Namibia bietet ab September 2012 zwei Freiwilligenplätze für 12 Monate an! Gesucht werden junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren mit folgenden Voraussetzungen:

– Freude an der Arbeit mit Township-Kindern
– Sehr gute Englisch-Kenntnisse
– Grundlagen im Basketball
– Praktische Erfahrungen in der Jugendarbeit

Die BAS wurde 2010 vom Freiburger Verein ISIBINDI e.V. in der Windhoeker Township Katutura gegründet. Unter dem Motto „Education First – Basketball Second“ werden sozial benachteiligten Kindern täglich Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe, Kompetenzen zur Lebensbewältigung und Basketball-Training geboten. Initiator ist Dipl.-Päd. Frank Albin, der in Namibia für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und das Auswärtige Amt ein vom DBB unterstütztes Basketball-Langzeitprojekt leitet. Die BAS wird von zahlreichen deutschen Privatpersonen und Organisationen gefördert. Zu den prominentesten Paten gehören z. B. DBB-Präsident Ingo Weiss, DBB-Vizepräsident Prof. Lothar Bösing, Ex-Nationalspieler Pascal Roller sowie DOSB-Generaldirektor Dr. Michael Vesper.

Allgemeine Informationen zum Weltwärts-Programm gibt es unter www.weltwaerts.de und zur BAS unter www.isibindi.de. Die Bewerbung läuft direkt online über die Entsendeorganisation: http://www.freunde-waldorf.de/freiwilligendienste/weltweit.html. Bitte als Dienststellenwunsch die BAS angeben und die Bewerbung schnellstmöglich einsenden!

Rückfragen: coach-frank@email.de

 

Weitere News

19. Januar 2018

37 Länder beim FIBA ​​3×3 World Cup 2018 in Manila

DBB mit 3x3-Damennationalmannschaft dabei

19. Januar 2018

IOA: 58. „Session for Young Participants“

16.-30. Juni 2018 in Olympia/Griechenland - Jetzt bewerben

19. Januar 2018

U18-Mädchen: Sonderlehrgang mit Trainingsspielen

11.-15. Februar 2018 in der Nähe von Prag