Zwei DBB-Teams bei 3×3-WM3. Juni 2014

Wenn am kommenden Donnerstag, 5. Juni 2014, die 2. FIBA 3×3 Weltmeisterschaft in Moskau beginnt, sind auch zwei DBB-Teams mit am Start. Die könnten unterschiedlicher kaum sein, denn auf Seiten der Damen stehen vier Korbjägerinnen, die insgesamt 196 A-Länderspiele absolviert haben und nun auch im 3×3-Bereich für Furore sorgen möchten. Alexandra Shaw (oben links, Mädchenname Müller), Magdalena von Geyr (unten links), Jezabel Ohanian (unten rechts) und Annika Danckert (oben rechts) haben sich bereits seit einiger Zeit “gefunden” und freuen sich auf die WM.

“Es ist superschwer einzuschätzen, wie das Niveau sein wird. Wenn ich mir Teams wie Belgien anschaue, da sind Euroleague-Spielerinnen mit dabei, oder die US-Amerikanerinnen mit ganz starker Besetzung. Da haben wir erst einmal einen riesengroßen Respekt”, bekennt Alexandra Shaw. Rein von den Namen her sei die Gruppe ja machbar, aber: “Ich möchte mich auf keinen Fall zu weit aus dem Fenster lehnen, dafür kennen wir unsere Gegner einfach zu wenig. Ich denke, dass wir nach den ersten beiden Spielen gegen Thailand und die Niederlande mehr wissen”, so die 95-malige A-Nationalspielerin weiter.

Man habe zuletzt ein paar Systeme einstudiert, wobei die limitierte Angriffszeit von zwölf Sekunden da nicht viel zulasse. “Schnell umschalten!” sei das Wichtigste, darauf habe man den Hauptaugenmerk gelegt. Trotz der Erfahrungen aus der Halle sei es natürlich etwas ganz Besonderes, für Deutschland spielen zu dürfen. “Ich bin ja immer Optimist, aber dieses Mal kann ich wirklich nichts voraussagen”, bleibt Shaw vorsichtig.

Ehre und Verantwortung

Bei den Herren tritt als DBB-Team der deutsche 3×3-Champion des Jahres 2013 an. Anday Ergen (Mitte), Raed Mostafa (rechts), Dia El Din Soliman (links) und Aleksandar Zutic (ohne Foto) haben in Sachen A-Länderspielen zwar nichts zu bieten (Raed Mostafa war allerdings Jugend-Nationalspieler), aber bereits eine ordentliche Erfahrung in Sachen 3×3. “Für uns ist es auf jeden Fall eine Ehre und Verantwortung, für Deutschland an den Start zu gehen. Das ist eine offizielle WM der FIBA, da werden wir alles dafür tun, Deutschland würdig zu vertreten”, sagt Dia El Din Soliman.

Die Auslosung hat der deutschen Mannschaft mit dem Weltranglistenersten Polen und mit den USA zwei echte Hammergegner beschert, aber für die Korbjäger aus Aachen, Bonn und Frankfurt hat das zunächst mal wenig Bedeutung: “Das Gute an 3×3 ist, dass generell jeder jeden schlagen kann. Man bekommt immer seine Chance, wichtig ist, dass man alles gibt”, macht Dia El Din Soliman klar. Die Vorbereitung sei “suboptimal” gelaufen, aber grundsätzlich sei man gut eingespielt und setze auf Spontaneität und Kreativität.

Gefragt nach den Zielen bemüht der Teamsprecher eine gern genommene allgemeine Sportweisheit: “Für uns gibt es kein Ziel im Gesamtergebnis, für uns zählt immer nur die nächste Partie. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass wir unseren Fokus verlieren. Wir möchten jedes Spiel gewinnen, aber was am Ende rauskommt, interessiert uns jetzt nicht”, bekräftigt Dia El Din Soliman. Uns allerdings schon, und deshalb werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Begleitet werden die beiden Teams vom neuen DBB-Vizepräsident für Leistungssport, Armin Andres, der als Delegationsleiter fungiert, sowie von Physiotherapeut Emanuel Hoffmann.

Spielplan Vorrunde DBB-Teams (deutsche Zeit)

Damen, Gruppe C
Donnerstag, 5. Juni 2014, 15.20 Uhr: Deutschland – Thailand
Donnerstag, 5. Juni 2014, 17.40 Uhr: Deutschland – Niederlande
Freitag, 6. Juni 2014, 14.40 Uhr: Deutschland – Tunesien
Freitag, 6. Juni 2014, 16.00 Uhr: Deutschland – Estland
Freitag, 7. Juni 2014, 18.20 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik

Herren, Gruppe A
Donnerstag, 5. Juni 2014, 14.20 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik
Donnerstag, 5. Juni 2014, 16.00 Uhr: Deutschland – USA
Donnerstag, 5. Juni 2014, 18.40 Uhr: Deutschland – Tunesien
Freitag, 6. Juni 2014, 15.20 Uhr: Deutschland – Niederlande
Freitag, 6. Juni 2014, 17.00 Uhr: Deutschland – Polen

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.russia2014.fiba.com

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.