Zur Lage in der NBBL24. Oktober 2008

3. Spieltag steht an

Spiele mit Derby-Charakter prägen den dritten Spieltag in der Nachwuchs Basketball Bundesliga. Im Nordosten kommt es zum Kräftemessen zwischen den beiden Hauptstadt-Clubs ALBA und IBBA, die sich zwar die selbe Halle teilen, ansonsten aber in Berlin Konkurrenten in Sachen Jugendarbeit sind. Die „Albatrosse“ haben hier noch die Nase vorn, die Internationale Basketball Akademie will dies nicht zuletzt mit prominenter Unterstützung durch Svetislav und Marko Pesic sowie Jörg Lütcke (siehe www.nbbl-basketball.de) ändern.

Im Nordwesten steht ein rheinisches Derby auf dem Programm. Die Köln 99ers, vergangene Woche mit einer heftigen Niederlage aus Hagen zurückgekehrt, wollen gegen das Team Bonn/Rhöndorf Wiedergutmachung betreiben. In der Division Mitte treffen die beiden langjährigen Rivalen aus Breitengüßbach und Langen aufeinander. Hatten die „Giraffen“ meist die Nase vorn, scheinen sich die Kräfteverhältnisse nun seit dem Playoff-Triumph der Franken über die Hessen in der vergangenen Saison zugunsten der Güßbacher gewandelt zu haben. Im Süden empfängt NBBL-Meister Team ALBA Urspring mit dem FC Bayern München seinen wohl härtesten Konkurrenten der letzten beiden Spielzeiten. (JF)



Weitere News

27. Mai 2017

NBBL/JBBL TOP4: Finalpaarungen stehen fest

Frankfurt, ALBA, FC Bayern München und IBAM im Finale

26. Mai 2017

DBB trauert um Andreas Dienst

NBV-Präsident plötzlich verstorben

26. Mai 2017

Der Nachwuchs sucht seine Meister

NBBL/JBBL-TOP4 am Wochenende in Frankfurt