YOG: Tagebuch aus Nanjing20. August 2014

Montag, 18.08.2014

Heute begann der Tag mit dem Besuch vom UN-Sonderbotschafter für Sport, Willi Lemke, der einige sehr spannende Geschichten erzählte und sich dann auch einer Fragerunde stellte. Mit einem fliegendem Wechsel gab es gleich die nächsten Gäste. Alfons Hörmann (DOSB Präsident) und Bernhard Schwank (Direktor Leistungssport DOSB) besuchten unser Camp. Auch sie durften wir mit Fragen bombardieren, darunter auch einige kritische und so kamen spannende Diskussionen zustande rund um die Youth Olympic Games und den Jugendsport im Allgemeinen.

Nach dem Mittagessen gab es nochmal ein kurzes Zusammenkommen in kleinen Gruppen und Feedback, was jeder bis jetzt erlebt hatte und was wir noch erwarten. Rundum gab es ein positives Zwischenfazit. Für uns alle war die Stadtbesichtigung mit den unseren chinesischen Führern sehr beeindruckend und eben auch die Eröffnungsfeier wurde als gigantisch und einzigartig beschrieben.

Den Nachmittag hatten wir dann frei. Da uns allen einiges an Schlaf fehlte, begann der Nachmittag für die meisten (inkl. uns) mit einem ausgiebigen Mittagsschlaf. Am späten Nachmittag machten sich dann alle in kleinen Gruppen auf den Weg in die Stadt. Auch ohne unser „Deutschland-Outfit“ fielen wir in der Masse auf und posierten wieder für einige Selfies. Seit gestern gab es in der Gruppe ein neuen Trend: zum Frisör in Nanjing. Nachdem gestern der erste für unschlagbare 20 Yuan (umgerechnet ca. 2,50€) sich einen chinesischen Haarschnitte verpassen ließen, trauten sich heute auch zwei weitere und ließen sich hier die Frisur pimpen.

Zum Abend hin gab es dann die erste Katastrophe: das WLAN-Netz im Hotel ist zusammengebrochen! Überall hört man die Fragen wie: „ Geht bei dir WLAN?“ „Was ist mit dem Internet los?“ Weswegen auch dieser Bericht ein wenig verspätet online ist :-).

Bevor wir morgen wieder ein paar Sportevents besuchen werden, ein kleine Anekdote zum Schluss. Unser erster Besuch führte uns zum Tischtennis und dort scheiterte eine junge deutsche Athletin knapp, gewann dann aber ihr persönliches Endspiel der YOG und war aufgrund unseres Supports so gerührt, dass sie in Tränen ausgebrochen ist.

In diesem Sinne…WirfuerD!

 

Julia und Jan

Weitere News

18. August 2017

Supercup 2017: Serbien schlägt Polen

Unterhaltsame Partie

18. August 2017

Supercup 2017: Toller Auftaktsieg der DBB-Herren

Guter Einstand von Schröder und Theis

18. August 2017

U16-Jungen bezwingen Finnland

Morgen um Platz 13 gegen Schweden oder Russland