YOG: Schwacher Tag für DBB-3×3-Teams23. August 2014

Die 3×3-Teams des Deutschen Basketball Bundes mussten bei den Youth Olympic Games im chinesischen Nanjing heute einen schwachen Tag verkraften. Alle drei angesetzten Spiele gingen verloren, sodass das angestrebte Ziel der Mannschaften von Kay Blümel und Michael Kasch, sich im Ranking weiter nach oben zu orientieren, nicht umgesetzt werden konnte. Die Mädchen haben die Achtelfinalteilnahme dennoch fast sicher, die Jungen brauchen den eingeplanten Sieg gegen Indonesien, um ebenfalls das Achtelfinale (Montag) zu erreichen. Hier gibt es mehr Infos zu allen Ergebnissen und Tabellen.

Die DBB-Mädchen trafen heute auf die zweitplatzierten und favorisierten Niederländerinnen. Gegen den sehr ausgeglichenen und starken Gegner konnte das zu Beginn wieder toll kämpfende deutsche Team (Foto oben Luana Rodefeld) mithalten (6:6, 5.), ehe die erneut sehr starke Esther Fokke drei Mal in Folge von hinter dem Halbkreis einnetzte, der deutschen Mannschaft den Kampfgeist raubte und damit dem Spiel den entscheidenden Push gab (6:12). Die auch als Mannschaft abgeklärt und sicher agierenden Oranjes ließen die deutsche Defense mehrmals ins Leere laufen und holten sich einen verdienten Sieg (10:20).

Die DBB-Jungen (Foto rechts Janes Hundt) trafen vor den Augen von FIBA-Generalsekretär Patrick Baumann und DBB-Präsident Ingo Weiss zunächst auf die bilanzgleichen Franzosen und wollten noch einen Angriff auf Gruppenplatz 5 nehmen. Aber gegen die athletischen Franzosen kam es anders. In den Anfangsminuten bestimmte auf deutscher Seite Jannes Hundt das Geschehen, er hatte bis zum 5:4 alle deutschen Punkte erzielt. Dann scorte auch Jonas Niedermanner, u.a. mit einem Zweier zur 9:6-Führung nach fünf Minuten. Es folgte ein völliger Bruch im deutschen Spiel. Man hatte mit der französischen Defense große Probleme und ließ den Gegner viel zu häufig zum Korb. Die Folge war eine 0:11-Serie bis zum 9:17 (8. Min.). Das Spiel war entschieden und ging klar an Frankreich (11:20).

Damit stand man vor der nächsten Partie gegen Puerto Rico schon gewaltig unter Druck, sollte die Achtelfinalteilnahme nicht in Gefahr geraten. Zwar rechnet man morgen am letzten Vorrundentag noch mit einem Pflichtsieg gegen Indonesien, aber ein solches “Endspiel” wollte man eigentlich vermeiden.

Wieder verschenkte die DBB-Auswahl einen möglichen Sieg. Man leistete sich vier Ballverluste beim Herausdribbeln oder -passen nach Rebound oder Korb Puerto Ricos, erneut gab es zudem fünf vergebene Freiwürfe und taktische Fehler. Bereits nach fünf Minuten (6:6) hatten die Mittelamerikaner ihr Mannschaftsfoulkontingent erreicht, so dass ein weiteres Attackieren der Verteidigung nötig gewesen wäre, um diesen Vorteil auszunutzen, zumal man selbst erst ein Foul auf dem Konto hatte.

Am Ende hatte Puerto Rico acht Mannschaftsfouls, was ausdrückt, wie die deutsche Mannschaft diesen Vorteil genutzt hat. Die Mittelamerikaner penetrierten die deutsche Defense dagegen konsequent und sicherten sich verdient den Sieg. Morgen gegen das noch sieglose Indonesien muss nun gewonnen werden, um sicher das Achtelfinale zu erreichen. “Ich bin ein wenig enttäuscht über den heutigen Tag, denn in beiden Spielen war mehr drin. So wird es morgen noch einmal ein harter Kampf”, meinte Bundestrainer Kay Blümel.

Mädchen: Für Deutschland spielten:

(vs. Niederlande): Patricia Broßmann (3), Luana Rodefeld (6), Annika Küper (1)

Jungen: Für Deutschland spielten:

(vs. Frankreich): Jannes Hundt (6), Jonas Niedermanner (4), Anton Zraychenko (0), Alexander Herrmann (1)
(vs. Puerto Rico): Jannes Hundt (3), Jonas Niedermanner (3), Anton Zraychenko (0), Alexander Herrmann (6)

DBB-Präsident Ingo Weiss (li.) und Delegationsleiter und Vizepräsident Stefan Raid mit den deutschen 3×3-Teams.

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.