WNBL-Vorschau: Treffen der Ungeschlagenen in Neuss und Würzburg12. November 2015

Zwölf Partien stehen in den vier WNBL-Gruppen am kommenden Wochenende auf dem Programm. Dabei werden wieder wichtige Weichen in Richtung Zwischenrundenteilnahme gestellt. Zwei Teams werden ihre bisher weiße Westen verlieren, denn in Neuss und in Würzburg treffen jeweils ungeschlagene Teams aufeinander. Aber schauen wir mal genauer hin:

In der Gruppe Nordwest steht an diesem Spieltag alles im Zeichen des Duells 2. gegen 1.: Die TG Neuss Junior Tigers (3/0) empfangen das Team Mittelhessen (3/0). Was setzt sich durch? Die enorme Stärke der Gäste unter den Körben oder die geballte Außenpower der Tigers? Eine Prognose ist ganz schwer, daher lohnt sich der Besuch dieses Krachers ganz bestimmt. Der immer besser in Fahrt kommende Titelverteidiger Herner TC (2/1) gilt vor eigenem Publikum gegen die sieglosen Hagenerinnen des TSV 1860 (0/3) als ganz klarer Favorit. Viel vorgenommen haben sich die Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn (0/3) für das Heimspiel gegen die OSC Junior Panthers (1/2): Der erste Saisonerfolg soll her!

Im Nordosten spricht an diesem Spieltag vieles dafür, dass sich die ersten drei Teams weiter absetzen können. WNBL-Vize Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel (Foto rechts Nina Rosemeyer, 3/0) steht vor einem klaren Erfolg gegen die Metropolitan Baskets Hamburg (0/3). Auch das BasketBallTeam Göttingen (0/3) dürfte gegen die SV Halle Junior-Lions (2/1) auf verlorenem Posten stehen. Möglicherweise haben Lokalderbys auch in der WNBL ihre eigenen Gesetze, denn dann könnte für die SG ALBA/BG 2000 Berlin (2/1) beim favorisierten TuS Lichterfelde (2/1) etwas gehen.

WNBL_Nina_Rosemeyer_500Alles andere als der fünfte Erfolg von Tabellenführer Dragons Rhöndorf (4/0) wäre in der Gruppe Südwest nach den bisherigen Spielen eine Riesen-Überraschung. Schlusslicht Basket-Girls Rhein-Neckar (0/3) gastiert im Siebengebirge und hat bisher dreimal sehr deutlich verloren. Viel Feuer steckt in den anderen beiden Spielen, denn dort ist auf den ersten Blick kein vorher feststehender Sieger auszumachen. Unter die Top3 im Südwesten möchte die SG Weiterstadt/Kronberg (1/2), aber dazu ist ein Heimsieg im Hessen-Derby gegen die Rhein-Main Baskets (2/1) vonnöten. Normalerweise würde man die BSG Basket Ludwigsburg (Foto oben Sophie Rebmann in der Defense, 2/2) beim Spiel gegen den USC Freiburg (1/2) favorisieren, aber da besteht zumindest noch die Frage, ob und wie die Barockstädterinnen die beiden Niederlagen gegen Rhöndorf weggesteckt haben.

2. gegen 1, 4. gegen 3. und 6. gegen 5. … so sieht das Programm in der Gruppe Südost aus. Die zuletzt spielfreien Main Sharks (2/0) stellen Spitzenreiter TS Jahn München (3/0) nach dessen knappen Erfolg gegen Nördlingen auf eine weitere ganz harte und möglicherweise schon richtungsweisende Probe. Die ChemCats Chemnitz (1/2) werden im Heimspiel gegen den TSV 1861 Nördlingen (2/1) ihre Ansprüche auf einen der ersten drei Plätze untermauern wollen, gleiches gilt natürlich auch für die Gäste. Schließlich geht es im Spiel zwischen der SG Rosenheim/Wasserburg (0/3) gegen DJK Brose Bamberg (0/2) darum, nicht schon frühzeitig den Anschluss zu verlieren.

Spieltermine:

Gruppe Nordwest
Sonntag, 15. November 2015, 12.00 Uhr: Herner TC – TSV Hagen 1860 (Sporthalle Mont-Cenis-Gesamtschule, Herne)
Sonntag, 15. November 2015, 13.00 Uhr: TG Neuss Junior Tigers – Team Mittelhessen (Sporthalle Weberstraße, Neuss)
Sonntag, 15. November 2015, 12.00 Uhr: Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn – OSC Junior Panthers (Gymnasium Bonnstraße, Hürth)

Gruppe Nordost
Sonntag, 15. November 2015, 12.00 Uhr: Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel – Metropolitan Baskets Hamburg (Lessing-Realschule, Wolfenbüttel)
Sonntag, 15. November 2015, 13.00 Uhr: BasketBallTeam Göttingen – SV Halle Junior-Lions (Felix-Klein-Gymnsium, Göttingen)
Sonntag, 15. November 2015, 13.30 Uhr: TuS Lichterfelde – SG ALBA/BG 2000 Berlin (Goethe-Oberschule, Berlin)

Gruppe Südwest
Sonntag, 15. November 2015, 11.45 Uhr: SG Weiterstadt/Kronberg – Rhein-Main Baskets (Sporthalle Altkönigschule, Kronberg)
Sonntag, 15. November 2015, 12.00 Uhr: Dragons Rhöndorf – Basket-Girls Rhein-Neckar (Sporthalle Menzenberg, Bad Honnef)
Sonntag, 15. November 2015, 12.30 Uhr: BSG Basket Ludwigsburg – USC Freiburg (Rundsporthalle, Ludwigsburg)

Gruppe Südost
Sonntag, 15. November 2015, 11.30 Uhr: ChemCats Chemnitz – TSV 1861 Nördlingen (Sporthalle am Schlossteich, Chemnitz)
Sonntag, 15. November 2015, 13.00 Uhr: Main Sharks – TS Jahn München (Feggrube, Würzburg)
Sonntag, 15. November 2015, 14.45 Uhr: SG Rosenheim/Wasserburg – DJK Brose Bamberg (Wolfgang-Pohle-Halle, Rosenheim)

Weitere News

30. August 2016

Lehrerfortbildung mit Flüchtlingen

Weitere Lehrerfortbildungen: Noch Plätze frei!

30. August 2016

DBB-TV mit Robin Benzing

Außerdem: Video von der Teampräsentation

DBB-TV-Benzing-500

30. August 2016

DBB-Journal Nr. 52 ist erschienen

"Silber-Mädels" werden gewürdigt

TitelDBB-Journal52-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.