WNBL-Vorschau: Playdowns laufen weiter8. Mai 2014

Auch wenn der absolute Höhepunkt der WNBL-Saison, das TOP4, bereits am vergangenen Wochenende in Ludwigsburg stattgefunden hat und der neue Titelträger mit den OSC Juniuor Panthers Osnabrück feststeht, laufen die Playdowns noch zwei Spieltage weiter. Die wollen wir natürlich nicht vernachlässigen und blicken auf die kommenden Spiele voraus.

In den Playdowns Nord kommt es zur Partie zwischen Tabellenführer Metropol Girls (6/2, Foto: Sandrine Gries) mit dem Dritten Team Göttingen (5/3). Eine besonders angesichts des Hinspieles durchaus interessante Partie, denn vor eigenem Publikum konnten die Göttingerinnen überraschend deutlich die Punkte behalten (70:54). Das möchten die Metropol Girls sicher vergessen machen und einen weiteren Heimsieg einstreichen. Generell kommen im Norden noch drei Teams für den ungeliebten 5. Platz in Frage, der den Gang in die Relegation bedeuten würde. Ob eine solche überhaupt gespielt werden muss, wird angesichts der Meldelage zeitnah entschieden.

Drei Spiele kommen am kommenden Wochenende in den Playdowns Süd zur Austragung. Dabei trifft das „gerettete“ Team des TS Jahn München (5/4) auf Tabellenführer SG Weiterstadt (8/1) und möchte sich mit einer ansprechenden Leistung für diese Saison von ihren Fans verabschieden. Gleiches gilt für die Pfalz Towers (4/4), die sich mit den Rhein Girls Basket (5/3) messen, aber nicht mehr vom vierten Platz verdrängt werden können, da sie den direkten Vergleich mit dem USC Freiburg (3/6) für sich entschieden haben. Die Breisgauerinnen absolvieren ihre letzte Partie beim Team Oberfranken (1/8), das in dieser Spielzeit nicht vom Glück verfolgt war.

Spieltermine

Playdowns Nord
Samstag, 10. Mai 2014, 14.00 Uhr: Metropol Girls – Team Göttingen (Sporthalle Lohring, Bochum)

Playdowns Süd
Sonntag, 11. Mai 2014, 12.00 Uhr: TS Jahn München – SG Weiterstadt (Vereinshalle TS Jahn München)
Sonntag, 11. Mai 2014, 15.00 Uhr: Pfalz Towers – Rhein Girls Basket (Sporthalle Nord, Speyer)
Sonntag, 11. Mai 2014, 15.00 Uhr: Team Oberfranken – USC Freiburg (Basketball Center Hauptsmoor, Strullendorf)

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich