WNBL-Vorschau: Acht Teams beschließen die Saison15. Mai 2014

Am letzten Wochenende der WNBL-Saison 2013/2014 stehen vier Partien an. In der WNBL-Gruppe Nord treten alle Mannschaften nochmal an, in der Gruppe Süd haben bereits vier von sechs Mannschaften die Spielzeit abgeschlossen.

Einzig die Rhein Girls Basket und die Pfalz Towers treten im Süden im direkten Duell gegeneinander an. Dabei hat das Ergebnis keinerlei Auswirkungen auf die sportliche Zukunft der Teams. Zum einen haben beide Teams sportlich den Klassenerhalt gesichert, zum anderen bleiben alle für die kommende Saison gemeldeten Teams der WNBL erhalten, eine Relegation findet – wie gestern berichtet – nicht statt.

Im Norden feiern am Sonntag alle Teams ihren Saisonabschluss. Dabei verabschiedet sich die BG ´89 Rotenburg/Scheeßel vor eigenem Publikum von der WNBL. Die Mannschaft aus Niedersachsen hat für die kommende Saison kein Team gemeldet. Vielleicht gelingt ihnen ja zum Abschied der erste Saisonsieg gegen das Team Göttingen.

Topspiel in Recklinghausen

Das Topspiel des letzten WNBL-Spieltags der Saison findet in Recklinghausen statt, wo die Metropol Girls auf die ChemCats Chemnitz treffen. In der Vestischen Arena Alfons Schütt trifft der Spitzenreiter der Playdown-Gruppe auf den Tabellendritten. Die Zuschauer und Fans dürfen sich nochmal auf einen Leckerbissen freuen.

Die SV Halle Junior Lions wollen gegen evo New Basket Oberhausen einen versöhnlichen Saisonabschluss schaffen. Für die Gastgeber war es alles in allem eine enttäuschende Saison, die sie auf dem vorletzten Platz der Playdown-Gruppe Nord beenden werden.

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague