WNBL TOP4: SG Saarlouis/Trier siegt!22. Mai 2011

Endspiel-Erfolg gegen das Team Mittelhessen

Im Finale des WNBL TOP4 begegneten sich zwei sehr starke Mannschaften auf Augenhöhe. Das Team Mittelhessen erwischte jedoch den besseren Start, auch dank eines sehr starken Reboundverhaltens. Nach und nach wurde das Spiel immer ausgeglichener. Doch nach einem Dreier konnte sich das Team aus Mittelhessen leicht absetzen (11:6). Es folgte eine Phase, in welcher beide Teams wenige offensive Akzente setzen konnten, zum einen durch Fehler, aber auch wegen der guten Verteidigung beider Teams. Das erste Viertel endete mit 13:11 für Mittelhessen.

Nach der kurzen Pause drehte Katharina Müller vom Team Saarlouis auf und startete ihre kleine Serie mit zwei erfolgreichen Freiwürfen, es folgten ein Steal mit anschließenden zwei einfachen Punkten und kurz darauf zwei verwandelte Dreier. Aber auch die Spielerinnen von Mittelhessen hielten weiter gut mit, sodass der Spielstand immer sehr knapp war. Beide Teams kämpften gut und schenkten sich nichts. Zur Halbzeit stand es 31:27 für die Mädchen aus Saarlouis.

Aline Stiller vom Team Mittelhessen war nach der Pause gut drauf und begann gleich mit zwei Punkten und einem Block. Doch die Freude währte nicht lange, denn die starke Keisha Carthäuser bekam ihr 4. Foul. Lange Zeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Es stand häufig Unentschieden, denn die beiden Teams konnten die Punkte des Gegners immer wieder beantworten. Zum Ende des dritten Viertels konnte sich das Team Saarlouis/Trier durch einen Dreier von Brodersen mit drei Punkten absetzen (46:43).

Das letzte Viertel eröffnete dann Carla Bellscheid mit ihrem dritten Dreier. Aber weiterhin war das Spiel ein absolutes Kopf-an-Kopf-Rennen. Trotz aller Versuche schaffte es keines der beiden Teams sich klar abzusetzen. Doch dann bewies Levke Brodersen ihr “heißes Händchen” und konte zwei Dreier in Folge versenken. Es blieb weiter ein sehr spannendes Spiel, doch Saarlouis konnte den knappen Vorsprung halten und gewann das Finale mit 58:55. Nach dem Spiel wurde die überragende Katharina Müller vom Team Saarlouis zur wertvollsten Spielerin (MVP) des TOP4 gekürt.

Für Mittelhessen spielten:
Von Hagen (0 Punkte), Mehl (0), Winterhoff (0), Holmelin(0), Dzirma (10), Kaufmann (0), Meinhart (3), Stiller (18), Marchand (0), Bück (0), Bellscheid (18), Engel (0), Carthäuser (6).

Für Saarlouis spielten:
Therre (0 Punkte), Brodersen(13), Lutz (0), Schmidt (3), Contelly (0), Meyer (5), Edringer (12), Müller (18), Ott (0), Zimmermann (3), Philippi (4), Kiefer (0).

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.