Urspring gewinnt NBBL-Titel zurück12. Mai 2013

Sieben TOP4-Teilnahmen, fünf Meisterschaftsspiele, fünf Titel! Das Team von CYBEX Urspring hat den amtierenden Champ Tröster CYBEX Breitengüßbach vor eigenem Publikum abgelöst. Das Team von Trainer Michael Spöcker setzte sich vor 3.510 Zuschauern in der Bamberger Stechert Arena mit 83:71 (20:22, 23:14, 23:14, 17:21) durch, zum besten Punktesammler auf Seiten der Klosterschüler avancierte Kevin Bryant mit 19 Zählern.

Schon in der regulären Saison hatten es die beiden NBBL-Schwergewichte zweimal miteinander zu tun, jede Seite konnte sich dabei auf eigenem Terrain durchsetzen. Nicht nur deshalb, sondern vor allem, da sich Urspring und Breitengüßbach vergangenes Jahr im TOP4-Halbfinale gegenüber standen. Seinerzeit behielten die Franken auf dem Weg zum Titel mit 68:64 die Oberhand, entsprechend motiviert traten die damals unterlegenen Klosterschüler in der Bamberger Stechert Arena auf. Der im Halbfinale bereits „heiße“ Malik Müller sorgte mit zwei Dreiern hintereinander dafür, dass seine Farben einen guten Start erwischten (8:7, 4. Minute). Auf der Gegenseite nutzte Christopher Wolf die sich ihm bietenden Freiräume und netzte für Breitengüßbach ebenfalls im Doppelpack von „Downtown“ ein (8:12, 5. Minute). Die Hausherren konnten das Momentum jedoch nicht nutzen, um sich weiter abzusetzen, stattdessen schlossen die Schelklinger Youngster die Lücke und waren nach einem Putback-Dunk von Kevin Bryant auf Minimal-Distanz heran (18:19, 20. Minute). Das Momentum aber brachte der Tröster-Trupp durch einen Dreier von Andreas Obst – der im Halbfinale sechs von sechs Distanzwürfen eingenetzt hatte – pünktlich zur Viertelpause zurück auf seine Seite (20:22, 10. Minute).

Der zweite Abschnitt gehörte dann aber komplett CYBEX Urspring, dass mit einem 10:1-Lauf das Geschehen an sich riss (30:23, 15. Minute). Gerade als Breitengüßbach die Lücke schließen wollte, legte der siebenfache TOP4-Teilnehmer einen 8:0-Run nach, der zur ersten zweistelligen Führung zu Gunsten Ursprings (40:28, 18. Minute).
Der Vorsprung schmolz vor dem Gang in die Kabine zwar in den einstelligen Bereich, doch gefühlt hatten die Schützlinge von Ulf Schabacker die Kontrolle abgegeben (43:36, 20. Minute).Nach dem Seitenwechsel verschwendeten Müller und Co. keine Zeit, sich weiter abzusetzen. Eine regelrechte Serie an Dreiern stellte das alte Kräfteverhältnis wieder her, Coach Schabacker sah sich zu einer Auszeit gezwungen (56:44, 25. Minute). Die Franken waren zu selten in der Lage, gegen die erdrückende Urspring-Defense zwingende Akzente zu setzen. Stattdessen schalteten die Schelklinger Gäste nochmals einen Gang höher – wie schon im Halbfinale des Vorjahres (66:50, 30. Minute).Vor zwölf Monaten konnte sich Breitengüßbach aus einem solch tiefen Loch noch befreien und eine fulminante Wende einleiten. Nicht so 2013, dafür sorgten auf Urspringer Seite Malik Müller und Allstar-MVP Kenneth Ogbe von jenseits der 6,75 Meter-Linie (74:53, 34. Minute). Zum X-Faktor aber mutierte Kevin Bryant, der bei vielen vom Ring abprallenden Bällen die Finger im Spiel hatte und mit 19 Zählern bester Punktesammler seines Team werden sollte. Die Franken versuchten bis eine Minute vor Schluss mit allen Mitteln ein Comeback zu lancieren, konnten am Ende jedoch nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Die finalen Sekunden gingen im beginnenden Jubel der Urspringschüler unter – zum fünften Mal in sieben Jahren.

CYBEX Urspring
Staiger (0), Eisele (0), Grün (4/1 Dreier), Hübner (3/1), Müller (18/4), Czislinsky (0), Munz (dnp), Ogbe (16/4), Thompson (15/3), Bryant (19/1, 11 Rebounds), Diouf (8), Eberhardt (0)
Tröster CYBEX Breitengüßbach
Völkl (3/1), Taylor (8/1), Dippold (3/1), Jefferson (2), Kohn (0), Dizdarevic (6/1) Daubner (6/1), Wolf (10/2), Wagner (2), Thiemann (19, 11 Rebounds), Roch (0), Obst (12/2)

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.