Update #20: Nationalspieler im Ausland15. März 2016

Es war wieder eine sehr bewegte Woche für die deutschen Nationalspieler im Ausland. Dabei gab es wieder einmal sowohl tolle Vorstellungen und große Siege für Spieler und Klubs, aber auch herbe Enttäuschungen und Rückschläge. Wir schauen einmal genauer hin:

 

Dallas im freien Fall?

Wann kann Dallas den freien Fall stoppen? Dieser Frage musste man sich nach fünf Niederlagen in Folge stellen. Auch ein Dirk Nowitzki, der sich momentan in sehr guter Verfassung präsentiert, kann den aktuellen Absturz, der mittlerweile bis auf Platz acht der Western Conference geführt hat (34 Siege, 34 Niederlagen), nicht aufhalten. Unser Rückblick beginnt beim 96:102 gegen die Detroit Pistons. 35 Minuten lang versuchte Nowitzki alles, traf zehn seiner 17 Würfe, holte zehn Rebounds und verteilte drei Assists, doch am Ende war alles vergebens. Genau wie bei der 105:112-Niederlage gegen die Indiana Pacers. Nowitzki kam auf starke 30 Punkte (10/16), holte fünf Rebounds und vag zwei Assists, das alles in 35 Minuten auf dem Parkett. Gegen die Charlotte Hornets klappte es dann endlich mal wieder mit einem Erfolg. Das 107:96 hatte wieder einmal Dirk Nowitzki zu großen Teilen zu verantworten. Für seine 23 Punkte und elf Rebounds benötigte er lediglich 28 Minuten auf dem Spielfeld. Es warten ganz schwierige Aufgaben auf die Mavs.

next
16. März 2016: Cleveland Cavaliers – Dallas Mavericks
18. März 2016: Dallas Mavericks – Golden State Warriors
20. März 2016: Dallas Mavericks – Portland TrailBlazers

 

Hawks hui, Schröder la la

Gut läuft es hingegen bei den Atlanta Hawks, die im Berichtzeitraum drei von vier Spielen gewinnen konnten und die aktuell mit 38 Siegen und 29 Niederlagen auf Platz sechs im Osten stehen, allerdings nur ganz knapp hinter dem Viert- und Fünftplatzierten. Bei den Utah Jazz siegten die Hawks mit 91:84 und erhielten von Dennis Schröder in 16 Minuten sieben Piunkte (3/11) und vier Assists. 96:104 hieß es nach dem 48-minütigen Gastspiel bei den Toronto Raptors. Schröder kam 25 Minuten zum Einsatz und brachte es auf elf Punkte (5/9) und fünf Assists. Beim 95:83-Sieg gegen die Memphis Grizzlies ließ Coach Mike Budenholzer den deutschen Nationalspieler nur für drei Minuten aufs Feld, in denen nur zwei Fehlwürfe verzeichnet wurden. Gegen die überraschend klar unterlegenen Indiana Pacers steuerte der Pointguard dann in 19 Minuten acht Punkte (4/8) und fünf Assists zum 104:75-Erfolg bei.

next
16. März 2016: Detroit Pistons – Atlanta Hawks
17. März 2016: Atlanta Hawks – Denver Nuggets
19. März 2016: Atlanta Hawks – Houston Rockets
21. März 2016: Atlanta Hawks – Washington Wizzards

 

Tibor Pleiß haut einen raus

Nach wie vor spielt Tibor Pleiß (Foto oben) in der D-League für die Idaho Stampede, das Farmteam der Utah Jazz. Während er dreimal in Folge in größere Foulprobleme kam, haute der 2,18 m Center zum Abschluss mal wieder ordentlich einen raus. Doch der Reihe nach: Im ersten Spiel bei den Texas Legends (Farmteam der Dallas Mavericks) kam Pleiß 31 Minuten zum Einsatz, ehe er nach acht Punkten (4/7) und zwölf Rebounds das Feld mit sechs Fouls verlassen musste. Auch beim 113:114 gegen die Legends (Pleiß 34 Minuten, 15 Punkte (5/7), zwölf Rebounds) und beim 92:96 gegen die Austin Spurs (Farmteam der San Antonio Spurs, Pleiß Minuten, 13 Punkte (5/10), zwölf Rebounds) bestimmten Foulprobleme (je fünf) seine Einsatzzeit. Schließlich mischte der Center beim 100:90 im zweiten Spiel gegen die Spurs 37 Minuten mit, legte 24 Punkte auf (11/15) und holte neun Rebounds. Die Stampede liegen nach wie vor auf dem fünften und letzten Platz der Western Conference mit 16 Siegen und 28 Niederlagen.

next
15. März 2016: Idaho Stampede – Oklahoma City Blue
17. März 2016: Idaho Stampede – Los Angeles D-Fenders

 

 

Zirbes´ Roter Stern rockt die Euroleague

Maik Zirbes wird mit seinem Verein Roter Stern Belgrad mit hoher Wahrscheinlichkeit in die TOP16 der Euroleague einziehen. In einem mitreißenden Spiel setzten sich die Serben mit 69:67 gegen Panathinaikos Athen durch und liegen derzeit mit sechs Siegen und vier Niederlagen auf Platz drei. Zirbes zeigte in 29 Minuten eine eher solide Leistung (sechs Punkte, fünf Rebounds). In der Adriatic League steht heute Abend das erste Halbfinale gegen Cedevita Zagreb auf dem Programm.

next
15. März 2016: Roter Stern Belgrad – Cedevita Zagreb
18. März 2016: Roter Stern Belgrad – Unicaja Malaga

 

BenzingRobin2016CAIEurocup-300Maodo Lo darf Postaseason Tournament spielen

Maodo Lo hat nun Gewissheit: Seine Columbia Lions haben wie schon vor zwei Jahren einen Startplatz im CollegeInsider.com Postseason Tournament erhalten. Los geht es am 16. März in eigener Halle gegen Norfolk State.

 

Benzing stark, aber ohne Erfolg, Schaffartzik ohne Punkte, aber mit Erfolg

Robin Benzing (Foto rechts) hat bei der 69:77-Niederlage bei Euroleague-Teilnehmer Unicaja Malaga eine sehr gute Partie abgeliefert. 26 Minuten stand der 2,08 m Forward auf dem Feld und bewies seine großen Wurfqualitäten: 18 Punkte (5/9) standen am Ende für ihn zu Buche. Sein Klub CAI Saragossa steht aktuell in der spanischen Liga ACB nur auf Platz 14 (sieben Siege, 16 Niederlagen).
Persönlich nicht so gut, aber dafür ein Sieg: So lautet die Wochenbilanz von Heiko Schaffartzik. 81:72 gewann sein Team CSP Limoges in der französischen Meisterschaft vor eigenem Publikum gegen Le Mans. Schaffartzik spielte elf Minuten, kam aber auf keine nennenswerten statistischen Werte. Limoges liegt in der LNB auf Platz elf (elf Siege, 12 Niederlagen).

next
19. März 2016: Cholet Basket – CSP Limoges
20. März 2016: CAI saragossa – Rio Natura Monbu Obradoiro

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.