Update #11: Nationalspieler im Ausland12. Januar 2016

Alter schützt vor Erfolg nicht! So oder so ähnlich geht die Redewendung, die jetzt auch die Minnesota Timberwolves kennen. Mit 29 Punkten und sieben Rebounds zeigte Dirk Nowitzki in fortgeschrittenem Alter die zweitbeste Punkteausbeute der diesjährigen Saison und war damit der entscheidenden Faktor beim Sieg der Mavs gegen Minnesota. Nach schlechtem Start sorgte Dirk mit einem Dreierregen für die erste Führung der Mavs und war auch in Halbzeit zwei für den entscheidenden Run der Texaner verantwortlich (Video s. unten). Mit dem Sieg festigt Dallas Rang 5 im Westen. Heute Nacht warten LeBron James und seine Cleveland Cavaliers auf den Meister von 2011. Das Spiel wird auf Sport1 US ab 2:30 Uhr übertragen. Insgesamt liest sich das Programm der Mavericks in der kommenden Woche wie die Menükarte eines Sternekochs. Denn nach den Cavs warten mit OKC, den Bulls und den Spurs drei weitere Topteams.

Dennis meldet sich stark zurück

eine weitere gute Nachricht kommt aus Atlanta: Dennis Schröder darf wieder mitspielen. Nach zwei Spielen auf der Bank kehrte der Playmaker zurück auf den Court und die Hawks zurück auf die Erfolgsspur. Gegen Philadelphia, das schlechteste Team der Liga, war ein Sieg Pflicht. Und dieser folgte, auch standesgemäß mit 126:98. Dennis kam dabei auf 16 Punkte, sechs Assists und vier Rebounds. Eine echte Demonstration bekamen die Zuschauer im Spiel darauf geboten. Gegen die zuvor seit sechs Spielen ungeschlagenen Chicago Bulls zeigte Atlanta die wahrscheinlich beste Leistung der Saison und siegte deutlich mit 120:105. Überragender Akteur auf dem Feld war Al Horford mit 33 Punkten. Aber auch der deutsche Nationalspieler präsentierte sich erneut stark und steuerte 13 Punkte sowie acht Assists und fünf Rebounds bei. Das Team von Headcoach Mike Budenholzer rangiert jetzt auf Rang 4 im Osten und hat mit den Hornets, Milwaukee und Brooklyn durchaus machbare Aufgaben vor der Brust.

Von der Bank aufs Feld und zurück

Eher unerfreulich ist die Situation erneut für den dritten deutschen NBA-Spieler. Tibor Pleiß findet sich nach der Rückkehr von Rudy Gobert auf der Bank der Utah Jazz wieder. Nach zuletzt guten Leistungen muss der Center sich wieder mit der Rolle als Ersatz des Ersatzmanns abfinden und im Training weiter auf sich aufmerksam machen. Immerhin sah Pleiß zuletzt zwei Siege seines Teams.  Gegen Miami gewann man mit 98:83, einen Tag später durfte Tibor Kobe Bryant zum Abschied zusehen und dem 86:74 Erfolg seiner Mannschaft beiwohnen. Wobei Kobe bereits in dieser Woche noch einmal persönlich in der Vivint Smart Home Arena vorbeikommen wird, um sich auch von den Fans in Utah auf seiner Abschiedstournee gebührend feiern zu lassen. Hoffentlich steht dann auch Tibor Pleiß wieder auf dem Feld…

Maik Zirbes kassiert gegen Fener

Die Hölle in Belgrad wurde vergangene Woche ganz schön leise, als in der Euroleague Mitfavorit Fenerbahce Maik Zirbes und seinen Roten Stern ziemlich auseinander nahmen. Bereits in der ersten Halbzeit zogen die Türken Belgrad den Zahn, als sie sich mit zwei Runs bereits deutlich absetzen konnten. Nachdem auch in der zweiten Halbzeit die Distanzwürfe fielen, stand am Ende ein deutlicher 88:65 Erfolg für Istanbul. Maik Zirbes erwischte einen eher schwachen Tag (5 Puntke, 1/5 FG, 6 Rebounds). Wiedergutmachung leistete die Mannschaft gestern Abend in der Adria Liga. Gegen Ljubljana reichte es dank einer soliden Leistung zu einem 77:69. Maik Zirbes war zweitbester Werfer seiner Mannschaft, erzielte dabei als Starter 15 Punkte und sammelte sieben Rebounds ein. Roter Stern bleibt damit auf Rang drei der Liga mit Anschluss nach ganz oben.

Schaffartzik und Limoges besiegen Tabellenführer

Ebenfalls den Auftakt vermasselt haben Heiko Schaffartzik und Limoges. Im Eurocup unterlagen die Franzosen zuhause mit 78:87 gegen die EWE Baskets Oldenburg. Heiko legte als Starter in 25 Minuten sechs Punkte und vier Assists auf. Für Oldenburg war Brian Qvale mit 18 Punkten am erfolgreichsten. Wesentlich besser lief es dagegen in der französischen Liga, wo man den Tabellenersten, Gravelines-Dunkerque, mit 79:63 besiegen konnte. Schaffartzik war einer der Aktivposten im Team, bekam mit 31 Minuten die meiste Einsatzzeit und zahlte diese mit zehn Punkten, sechs Assists und fünf Rebounds zurück. Limoges belegt damit den 11. Rang in der LNB mit acht Siegen und acht Niederlagen. Im nächsten Spiel wartet mit Monaco der neue Tabellenführer. Wird Limoges der Tabellenführerkiller?

Benzings-Woche: Alles andere als rund

Eine herbe Schlappe setzte es für Saragossa im Eurocup gegen Galatasaray Istanbul. Die Spanier um Nationalspieler Robin Benzing waren auswärts chancenlos und mussten sich am Ende mit 68:103 geschlagen geben. Benzing kam als Starter auf fünf Punkte und je einen Assist, Steal und Rebound. Auch in der Liga ging Benzing mit Saragossa als Verlierer vom Platz. In einer engen Begegnung musste man sich Bilbao vor heimischem Publikum mit 69:71 geschlagen geben und tritt damit in der Tabelle weiter auf der Stelle. Aktuell liegt die Mannschaft des ehemaligen Münchners auf Rang 14 der ACB. Am kommenden Wochenende wartet dann kein geringerer als der Tabellenführer aus Valencia auf Benzing und Co..

Generalprobe geglückt für Maodo Lo und die Lions

Die Generalprobe für die anstehenden Conference-Spiele haben Maodo Lo und seine Columbia Lions erfolgreich absolviert. Gegen Central Penn reichte eine durchschnittliche Leistung des Nationalspielers (9 Punkte, 7 Rebounds, 3 Assists), da der Rest der Löwen das Scoring übernahm. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam man ins Rollen und siegte am Ende deutlich mit 96:68. Im Spiel zuvor war es Maodo Lo, der mit 25 Punkten, sechs Assists sowie zwei Rebounds wesentlichen Anteil am Erfolg seiner Mannschaft hatte. Vor heimischem Publikum setzte man sich mit 81:75 durch, nachdem man zwischenzeitlich in der zweiten Halbzeit mit 45:51 zurückgelegen hatte. Für Maodo Lo und seine Lions beginnen ab dem 16. Januar die Conference-Spiele der Ivy League und damit die eigentliche Saison.

Zum Abschluss hier die Gala des Herrn Nowitzki:

Die kommenden Spiele in der Übersicht:

Dallas Mavericks:
13.01.2016: Dallas Mavericks – Cleveland Cavaliers
14.01.2016: Oklahoma City Thunder – Dallas Mavericks
16.01.2016: Chicago Bulls – Dallas Mavericks

Atlanta Hawks:
14.01.2016: Charlotte Hornets – Atlanta Hawks
16.01.2016: Milwaukee Bucks – Atlanta Hawks
17.01.2016: Atlanta Hawks – Brooklyn Nets

Utah Jazz:
14.01.2016: Portland Trail Blaizers – Utah Jazz
15.01.2016: Utah Jazz – Sacramento Kings
17.01.2016: Utah Jazz – L.A. Lakers

Roter Stern Belgrad:
14.01.2016: Panathinaikos Athen – Roter Stern Belgrad
18.01.2016: Roter Stern Belgrad – Metalac

Limoges:
12.01.2016: PAOK Thessaloniki – Limoges
16.01.2016: Monaco – Limoges

Saragossa:
13.01.2016: Saragossa – Szolnoki Olaj
17.01.2016: Valencia – Saragossa

Columbia Lions:
16.01.2016: Columbia Lions – Cornell

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.