U20-Herren verlieren knapp gegen Italien23. Juni 2013

Nach der wahnsinnigen Aufholjagd im Spiel gegen Georgien am gestrigen Samstag musste die U20-Herren-Nationalmannschaft heute gegen die Gastgeber aus Italien ran. Beim Turnier in Mosciano Sant´Angelo konnte das Team von Bundestrainer Harald Stein über weite Phasen des Spiels an die gute Leistung vom Vortag anknüpfen, verlor aber aufgrund eines schwachen zweiten Viertels mit 67:69 (20:16, 14:21, 19:18, 16:14). Bester Schütze für Deutschland war Bogdan Radosavljevic mit 21 Zählern, dazu sammelte er neun Rebounds ein. Jetzt geht es für die U20 des DBB in die Türkei, wo sie am 26. Juni auf das türkische Team treffen wird.

Wie gegen Georgien starteten David Brembley, Hans Brase, Sid-Marlon Theis, Fabian Bleck und Alexander Blessig für Deutschland. Die Partie begann zerfahren, trotz eines krachenden Dunkings von Hans Brase zum 2:0. Beide Teams fanden schwer in ihren Rhythmus. Fünf Minuten dauerte es, dann waren es die Italiener, die zwei Mal erfolgreich abschließen konnten (2:6). Die ING-DiBa-Korbjäger blieben aber dran, nach sieben Minuten der Ausgleich zum 9:9. Leon Tolksdorf erhöhte auf 12:9. Eine Minute vor dem Viertelende lag das deutsche Team mit 18:12 in Front, nach zehn Minuten stand es 20:16. Das zweite Viertel ging ausgeglichen weiter und das DBB-Team konnte den Vorsprung halten. Bogdan Radosavljevic erzielte in dieser Phase neun Punkte. Kurz vor dem Ende kam Italien allerdings auf 31:29 heran. In der letzten Minute zogen die Gastgeber sogar vorbei und gingen mit 32:37 in die Halbzeitpause.

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte blieb Italien am Drücker und baute die Führung weiter aus (35:44, 23. Min.). Theis (Foto), Bryant und Marin brachten die Deutsche U20 wieder bis auf 45:47 heran (27. Min.), Radosavljevic erzielte eine Minute später das 46:47, dann zog Italien aber wieder auf 48:55 davon (29. Min.). Alexander Blessig verkürzte mit einem spektakulären Wurf mit dem Buzzer zum 51:56. Italien konnte den Vorsprung im letzten Viertel halten, Deutschland ließ sich aber nicht abschütteln (57:63, 34. Min.). Nachdem Italien mit sieben Punkten in Front gegangen war, konnten die DBB-Männer drei Minuten vor dem Ende der Partie auf 61:66 verkürzen, musste dann aber eine Minute später das 61:69 hinnehmen. Wie gestern auch zeigte das Team von Harald Stein erneut Nehmerqualitäten und kam 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff auf 67:69 heran. Im Gegensatz zum Spiel gegen Georgien konnten die Mannschaft das Spiel allerdings nicht mehr drehen. Es blieb beim 67:69. Trotzdem kann die U20-Herren-Nationalmannschaft mit einem guten Gefühl in die Türkei reisen, wo sie in drei Tagen das nächste Turnier spielen wird. Dort trifft das Team dann auch wieder auf Russland, das das Turnier in Italien gewinnen konnte.

Auch Bundestrainer Harald Stein zog nach dem Ende der Partie ein positives Fazit: “Insgesamt haben wir ein gutes Spiel abgeliefert und uns gut präsentiert. Wir haben uns zwar zu viele Ballverluste geleistet und gerade im zweiten Viertel zu viele kleine Fehler gemacht, trotzdem bin ich stolz auf die Mannschaft. Wenn man von einem Team nur knapp geschlagen wird, das über 50% Dreierquote hat, dann kann man das akzeptieren. Das bedeutet, dass sie uns von außen schlagen mussten und da gehört auch immer etwas Glück dazu. Wir haben uns heute teuer verkauft.”

 

Für Deutschland spielten:
Fabian Bleck (NOMA Iserlohn / Phoenix Hagen), Alexander Blessig (Florida Gulf Coast University / USA, 4), Hans Brase (Princeton Uni.ersity/USA, 5), David Brembly (Trefl II Sopot/Polen, 3), Kevin Bryant (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule, 8), Stephan Haukohl (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule, 4), Mauricio Marin (FC Bayern München, 6), Bogdan Radosavljevic (FC Bayern München, 21), Sid-Marlon Theis (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule, 9), Leon Tolksdorf (University of Connecticut/USA, 5) , Julius Wolf (FC Bayern München, 2), Paul Zipser (FC Bayern München).

Termine Turnierspiele Türkei
Mittwoch, 26. Juni 2013, 18.00 Uhr: Deutschland – Türkei
Donnerstag, 27. Juni 2013, 15.45 Uhr: Deutschland – Frankreich
Freitag, 28. Juni 2013, 13.30 Uhr: Deutschland – Serbien
Samstag, 29. Juni 2013, 13.30 Uhr: Deutschland – Schweden
Sonntag, 30. Juni 2013, 15.45 Uhr: Deutschland – Russland

 

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.