U20-Damen deutlich unterlegen26. Juni 2010

66:89 gegen Polen beim Turnier in Bourg en Bresse
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Damen hat auch ihr zweites Spiel beim internationalen Turnier in Bourg en Bresse/Frankreich verloren. Gegen Polen musste das Team von Bundestrainer Bastian Wernthaler in eine 66:89 (20:30, 13:23, 12:22, 21:154)-Niederlage einwilligen. „Heute war es bei uns wie in der vergangenen Woche beim zweiten Spiel gegen die Niederlande. Nichts lief zusammen, und wenn Polen nicht im vierten Viertel mit der zweiten Fünf gespielt hätte, hätten wir auch diese zehn Minuten noch mit zehn Punkten verloren“, gab Team-Manager Jochen Buschke ehrlich zu, dass Polen an diesem Tag eine Nummer zu groß war.

Das auch im wahrsten Sinne des Wortes, denn besonders physisch konnte die deutsche Mannschaft nie mithalten. Man versuchte zwar Einiges, es gelang letztlich aber nie wirklich dagegenzuhalten. Im abschließenden Turnierspiel morgen um 13.00 Uhr gegen Bulgarien hat die DBB-Auswahl sich einen Sieg fest vorgenommen.

Deutschland:
Svenja Brunckhorst (TSV 1880 Wasserburg, 3), Wiebke Bruns (evo NB Oberhausen, 7), Mara Greunke (Rhein Main Baskets / TV Langen, 4), Raphaela Jochimczyk (TG Ladybaskets Würzburg / TV Marktheidenfeld, 9), Jenny Menz (TuS Jena Burgaupark Ladybaskets, 2), Astrid Ramcke (SCALA RISt Ladybaskets, 2), Anna-Lisa Rexroth (Foto, Rhein Main Baskets / TV Hofheim, 17), Anastasia Riabchenko (MTV 1879 München, 4), Julia Schindler (Eisvögel USC Freiburg, 8), Stephanie Wagner (Rhein Main Baskets / TV Langen, 10).

Weitere News

23. Juni 2017

U20-Herren mit 69:58-Erfolg

Auswahl besiegt Griechenland in Kienbaum

23. Juni 2017

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 98 vom 23. Juni 2017

Workshop für 3x3-Schiedsrichter

23. Juni 2017

Letzte Bewerbungsmöglichkeit zur Minitrainer-Offensive

Bewerbung zum dritten Durchgang noch bis zum 30. Juni 2017 möglich