U18-Mädchen verlieren auch zweiten Test11. Juli 2013

Die U18-Damen-Nationalmannschaft hat auch das zweite Spiel gegen die Tschechische Republik verloren. Wie gestern verschliefen die Schützlinge von Bundestrainer Stefan Mienack den Start in das dritte Viertel und konnten den Rückstand bis zum Ende der Partie nicht mehr aufholen. Mit 69:88 (20:26, 18:21, 14:23, 17:18) mussten sich die DBB-Mädchen den Gastgeberinnen geschlagen geben. Beste Werferin aus deutscher Sicht war Anneke Schlüter mit 22 Zählern. Morgen treffen beide Teams zum dritten und letzten Test aufeinander. Anpfiff ist um 11:00 Uhr.

Wie bereits gestern auch entwickelte sich im ersten Viertel eine recht ausgeglichene Partie, mit leichten Vorteilen für die Gastgeberinnen. Die ING-DiBa-Korbjägerinnen zeigten sich in der Offensive deutlich verbessert, ließen allerdings in der Verteidigung phasenweise Tschechien zu viele Räume. Mit 20:26 ging es in das zweite Viertel, in dem sich das deutsche Team in der Defense stabilisieren konnte. Erst mit der Schlusssirene musste die Mannschaft einen Dreier zum 38:47 Halbzeitstand hinnehmen.

Wieder war es dann das dritte Viertel, das das Spiel entschied. Erneut verschliefen die DBB-Mädchen den Start in die zweite Hälfte und konnten den Rückstand im Verlauf des Spiels nicht mehr aufholen, auch weil die Tschechinnen hochprozentig von Außen trafen. Trotzdem lieferte die U18 einen guten Kampf im letzten Viertel und ließ sich nicht verunsichern. Auch die Kräfte hatte sich das Team von Stefan Mienack besser aufgeteilt und gestaltete die finalen zehn Minuten sehr ausgeglichen.

“Auch wenn es das Ergebnis nicht widerspiegelt, haben wir uns heute in verbesserter Form präsentiert. Meine Mannschaft hat einen großen Schritt in der Offensive gemacht und eigentlich auch gut verteidigt. Die Intensität über die gesamte Spielzeit war viel besser, heute haben wir das Spiel durch die gegnerischen Dreier verloren. Tschechien hat zehn von 20 Dreiern verwandelt, das passiert auch nicht jeden Tag. Morgen wollen wir versuchen, uns in der Defensive zu steigern und dann haben wir eine gute Chance. Insgesamt muss ich der Mannschaft ein großes Kompliment machen”, fasste Bundestrainer Stefan Mienack die Partie zusammen.

 

Für Deutschland spielten:

Nele Aha (ASC 46 Göttingen, 6), Birte Bencker (TSV Hagen 1860, 2), Ama Degbeon (TSV Grünberg, 14), Julia Heck (USC Freiburg, 4), Cynthia Homburger (MTV München, 4), Lisa Janko (TV Langen, 3), Paulina Körner (SG Köln 99ers / Rhein Girls Baskets, 6), Chantal Neuwald (TSV Hagen 1860, krank), Anneke Schlüter (USC Freiburg, 22), Sarah Stock (ohne Verein, 2), Maj Vom Hofe (BG 74 Göttingen, 8), Alexandra Wilke (ChemCats Chemnitz, 2) 

Länderspieltermin Tschechische Republik
Freitag, 12. Juli 2013, 11.00 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik

Weitere News

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

6. Dezember 2016

NBBL ALLSTAR Game: Die Headcoaches stehen fest!

Hartenstein, Lwowsky, Czerny und Scheinberg coachen die jungen Talente

Grafik Coaches_DBB

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.