U18-Mädchen verlieren Länderspiel gegen Tschechische Republik10. Juli 2013

Die B-Europameisterschaft vom 15.-25. August in Ungarn steht vor der Tür und für die U18-Damen-Nationalmannschaft geht die heiße Vorbereitungsphase los. Das Team von Bundestrainer Stefan Mienack befindet sich derzeit auf Länderspielreise in Decin in der Tschechischen Republik und traf am Abend auf die Gastgeberinnen. Am Ende einer unterhaltsamen Partie musste sich das DBB-Team mit 48:72 (16:15, 12:20, 7:18, 13:19) geschlagen geben. Erfolgreichste Werferin aus deutscher Sicht war Ama Degbeon mit 12 Zählern. Bereits morgen treffen die beiden Teams wieder aufeinander. Anpfiff ist um 13:45 Uhr.

In der ersten Hälfte entwickelte sich eine ausgeglichene und spannende Partie. Zwar begannen beide Teams in den ersten Minuten nervös, fanden jedoch schnell ihren Rhythmus. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Gerade das erste Viertel wurde von den ING-DiBa-Korbjägerinnen sehr offen gestaltet und sie ließen den Gastgeberinnen keine Räume. Stefan Mieneck ließ über das ganze Feld verteidigen und so konnten sich seine Schützlinge eine 16:15 Viertelführung erspielen. Auch im zweiten Viertel blieb die Partie offen und spannend. Leider leistete sich die deutsche U18 in den letzten 30 Sekunden der ersten Hälfte mehrere Unachtsamkeiten und geriet so mit 28:35 in Rückstand.

Den Beginn des zweiten Spielabschnitts verschliefen die DBB-Mädchen und die Tschechinnen konnten die Führung schnell auf zehn Punkte ausbauen. Dennoch gab die deutsche Mannschaft ihr Bestes und verteidigte weiterhin mutig und mit allen Kräften. In der Offensive ließen die Mädchen aber einige Chancen liegen und so stand es nach dem dritten Viertel 35:53. Im letzten Spielabschnitt war den jungen Korbjägerinnen der Kräfteverschleiß deutlich anzumerken. Zwar konnten sie durch Ama Degbeon und Lisa Janko (Foto) im Angriff wieder mehr Akzente setzen, ließen aber auch zu viele gegnerische Körbe zu. Am Ende einer unterhaltsamen Partie musste sich die deutsche U18-Nationalmannschaft mit 48:72 geschlagen geben, hat aber morgen bereits die Chance auf eine Revanche.

Bundestrainer Stefan Mienack ist trotz der Niederlage zufrieden mit seiner Mannschaft: „ Wir haben in der ersten Hälfte sehr gut gespielt und lagen sogar in Führung. Die Vorgabe war es, über das ganze Feld zu verteidigen und den Tschechinnen keine Räume zu geben. Das haben die Mädels sehr gut umgesetzt. Nachdem wir den Beginn des dritten Viertels verschlafen haben und wir einem Rückstand hinterher laufen mussten, ist uns zusehends die Kraft ausgegangen. Die Mannschaft hat einen Einblick bekommen, wie international gespielt wird und morgen erwarten wir uns einen Fortschritt. Für das erste Länderspiel in dieser Zusammensetzung haben wir die Aufgabe aber schon recht gut erfüllt.“

 

Für Deutschland spielten:

Nele Aha (ASC 46 Göttingen, 2), Birte Bencker (TSV Hagen 1860, 4), Ama Degbeon (TSV Grünberg, 12), Alina Hartmann (DJK Don Bosco Bamberg), Julia Heck (USC Freiburg, 2), Cynthia Homburger (MTV München, 4), Lisa Janko (TV Langen, 9), Paulina Körner (SG Köln 99ers / Rhein Girls Baskets), Chantal Neuwald (TSV Hagen 1860), Anneke Schlüter (USC Freiburg, 7), Sarah Stock (ohne Verein), Maj Vom Hofe (BG 74 Göttingen, 4), Alexandra Wilke (ChemCats Chemnitz, 4) 

Länderspieltermine Tschechische Republik
Donnerstag, 11. Juli 2013, 13.45 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik
Freitag, 12. Juli 2013, 11.00 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik

 

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.