U18-Mädchen verlieren Auftakt gegen Slowenien1. August 2013

Die deutschen U18-Mädchen sind mit einer Niederlage in das internationale Turnier im ungarischen Miskolc gestartet. Gegen Slowenien unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Mienack mit 52:69 (12:19, 8:14, 16:17, 16:19). Dabei traf Noemie Rouault (Foto) am besten (16 Punkte, 7 Rebounds). Morgen geht es mit dem Spiel gegen Kroatien weiter (Spielplan wurde geändert).

Die DBB-Mädchen starteten unkonzentriert und nervös gegen eine fokussierte slowenische Mannschaft, die den besseren Start erwischte und früh in Führung ging. Gegen das physische Spiel der Slowenen suchten die ING-DiBa-Korbjägerinnen in der ersten Halbzeit vergeblich nach einem Mittel. Mit 20:33 ging es in die Halbzeitpause.

Bundestrainer Stefan Mienack hatte wohl die richtigen Worte gefunden, denn die deutschen U18-Mädchen hielten viel besser dagegen und setzten die taktischen Maßnahmen des Trainerteams besser um. Insbesondere Noemie Rouault und Chantal Neuwald erarbeiteten sich und dem Team immer wieder zweite Wurfchancen und so konnte das dritte Viertel ausgeglichen gestaltet werden. Ähnlich fokussiert und mit der nötigen Einstellung trat das DBB-Team auch im letzten Spielabschnitt auf. Den Rückstand aus der ersten Hälfte konnten die Mädchen allerdings nicht mehr aufholen und so ging das Spiel am Ende mit 52:69 verloren. Morgen um 16 Uhr geht es gegen Kroatien weiter.

„Wir haben heute zwei unterschiedliche Hälften gespielt. In der ersten Halbzeit sind wir etwas unter die Räder gekommen und konnten gegen physische Sloweninnen nicht dagegenhalten. Den Mädels fehlt in diesen Momenten noch die internationale Erfahrung, sich zu wehren und sich unter dem Korb durchzusetzen. Gleiches gilt auch für die Pässe. Wir hatten heute 26 Turnover, das ist zu viel. Gerade gegen einen guten A-Ligisten, wie Slowenien es ist, muss man solche Fehler vermeiden. Ich muss den Mädchen aber ein Lob für die zweite Hälfte aussprechen. Da haben sie taktisch gut gespielt und gegengehalten. Die letzten beiden Viertel haben wir ausgeglichen gestaltet, das spricht für den Willen und das Aufnahmevermögen der Mannschaft. Wir sammeln jetzt wichtige Erfahrungen für die EM und das ist gut so“, fasste Bundestrainer Stefan Mienack das Spiel zusammen.

Für Deutschland spielten:
Nele Aha (ASC 46 Göttingen, 5), Ama Degbeon (TSV Grünberg, 2), Alina Hartmann (DJK Don Bosco Bamberg, dnp), Julia Heck (USC Freiburg, 1), Cynthia Homburger (MTV München, 2), Lisa Janko (TV Langen, 1), Paulina Körner (SG Köln 99ers / Rhein Girls Baskets), Chantal Neuwald (TSV Hagen 1860, 6), Noemie Rouault (BG Zehlendorf / ASV Moabit, 16), Anneke Schlüter (USC Freiburg, 8),  Maj Vom Hofe (BG 74 Göttingen, 7), Alexandra Wilke (ChemCats Chemnitz, 4).

Länderspieltermine Ungarn (Spielplan geändert)
Freitag, 2. August 2013, 16.00 Uhr: Deutschland – Kroatien
Samstag, 3. August 2013, 16.00 Uhr: Deutschland – Ungarn

 

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.