U18-Jungen nehmen Revanche19. Juni 2014

Die U18-Nationalmannschaft der Jungen hat sich im zweiten Spiel gegen die Tschechische Republik für die Niederlage vom Vortag revanchiert. Mit 93:79 (19:21, 22:17, 18:21, 24:9) gewann das Team von Bundestrainer Alan Ibrahimagic in Decin, nachdem es am Vortag noch knapp mit 60:62 den Kürzeren gezogen hatte. Bester Werfer für die deutsche Mannschaft war Mahir Agva (25). Morgen um 11 Uhr steht dann das dritte und letzte Spiel gegen die Tschechische Republik an.

“Schnell spielen, einen einfachen Basketball spielen, gute Breaks laufen”, hatte Alan Ibrahimagic für das heutige Spiel gefordert. Doch zu Beginn waren die Gastgeber etwas wacher und gingen in Führung. Mit einer guten Defense provozierten die Tschechen einige Ballverluste des DBB-Teams. Nach zehn Minuten stand es 19:21 aus deutscher Sicht. Angetrieben von Mahir Agva (Foto), der in der ersten Hälfte 14 Punkte erzielte, spielten die ING-DiBa-Korbjäger konzentrierter. Die Führung wechselte nun ständig. Deutschland wurde stärker und ging mit einem knappen 41:38 in die Kabine.

Wie bereits im ersten Spiel, war die Tschechische Republik im dritten Viertel etwas besser und konnten die Begegnung zum Ende des Viertels offen gestalten. Deutschland hatte Probleme mit der Penetration der Tschechen und bei den Rebounds. Mit einer 69:68 Führung für Deutschland ging es in den letzten Spielabschnitt. Die Schützlinge von Alan Ibrahimagic zeigten eine konzentrierte Leistung und trafen hochprozentig. In den letzten fünf Minuten profitierten die DBB-Jungen von ihrer guten Fitness und starteten einen Lauf. Von 70:64 erhöhten sie bis zum Endstand auf 93:79.

“Heute war es umgekehrt zu gestern. In der Defense hatten wir einige Schwierigkeiten, dafür war unsere Offensive sehr gut und haben die richtigen Lösungen gefunden, sowohl von außen als auch von innen. Das letzte Viertel hat den Unterschied gemacht. Wir sind auf dem richtigen Weg und verbessern uns schrittweise”, fasste Alan Ibrahimagic das Spiel zusammen. Morgen geht es bereits um 11 Uhr weiter in Decin mit dem dritten Spiel gegen die Tschechische Republik.

Für Deutschland spielten:
Mahir Agva (Erdgas Ehingen/CYBEX Urspring, 25), Constantin Ebert (TG 48 Würzburg/s.Oliver Baskets Akademie, 3), Joschka Ferner (ratiopharm akademie Ulm/Weißenhorn Youngstars, 7), Luis Figge (finke baskets Paderborn, 2), Tim Hasbargen (FC Bayern München, 10),  Niklas Kiel (BBG Herford/finke baskets Paderborn, 6), Jakob Merz (Schoder Junior-Giraffen Langen/FRAPORT SKYLINERS, 4), Andreas Obst (Bike-Cafe Messingschlager Baunach/TSV Tröster Breitengüßbach, 20), Jonas Richter (BV Oettinger Chemnitz 99), Sebastian Schmitt (FC Bayern München, 4), Tim van der Velde (RheinStars Köln, dnp), Moritz Wagner (ALBA Berlin), Jan-Niklas Wimberg (Baskets Akademie Weser Ems/Oldenburger TB, 12).

Weitere News

30. September 2016

DBB-Damen und Herren im Ausland

Wöchentliche Berichterstattung ab dem NBA-Start

ZipserBaer2016-500

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.