U16-Mädchen: Revanche gegen Finnland26. Juli 2013

Die deutsche U16-Mädchen-Nationalmannschaft hat sich für die gestrige Niederlage gegen Finnland revanchiert und das zweite Test-Länderspiel mit 58:45 (17:11, 15:14, 8:10, 18:10) gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainerin Alexandra Maerz hatte die richtigen Schlüsse aus der Niederlage im ersten Spiel gezogen und konnte die Gastgeberinnen von Beginn an unter Druck setzen. Beste Werferin in der heutigen Partie in Vantaa/Finnland war Patricia Broßmann (Foto) mit 16 Punkten und 15 Rebounds. Für die Mannschaft geht es bereits heute Abend zurück nach Deutschland, am 1. August beginnt dann die B-Europameisterschaft in Portugal.

Im Gegensatz zu gestrigen Partie gingen die DBB-Mädchen ausgeruht und voller Energie in das Spiel und konnten sich früh absetzen. Anna Lappenküper musste die verletzungsbedingt pausierende Satou Sabally ersetzen und tat dies vorzüglich. Sabally wird aber für die EM wieder einsatzbereit sein. Das erste Viertel ging mit 17:11 an Deutschland. In den zweiten zehn Minuten blieben die ING-DiBa-Korbjägerinnen konzentriert in der Defensive und nutzten ihre Möglichkeiten im Angriff. Insbesondere Patricia Broßmann war an beiden Enden des Feldes eine verlässliche Stütze des Teams. Mit 32:25 ging es in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel ließen die Schützlinge von Alexandra Maerz etwas nach und vergaben einige Chancen. Finnland kam bis auf fünf Zähler heran (40:35). Das Schlussviertel gehörte dann wieder ganz der deutschen Mannschaft, die in der Defensive sehr wenig zuließ und sich im Angriff zahlreiche gute Möglichkeiten erspielte. So endete die letzte Partie vor der Europameisterschaft in Portugal mit 58:45 für die DBB-Mädchen.

Dementsprechend zufrieden war auch Bundestrainerin Alexandra Merz: “Heute waren wir zu einer ganz anderen Energieleistung fähig als gestern. Wir haben eine gute Defense gespielt, im Angriff waren einige gute Aktionen dabei. Das Team hat gezeigt, dass es gegen einen Mitkonkurrenten bei der EM mithalten kann und wir haben das letzte Spiel vor der Europameisterschaft gewonnen. Wir werden jetzt nicht in Euphorie ausbrechen, fahren aber mit einem guten Gefühl nach Portugal.”

Für Deutschland spielten:
Kira Barra (TV 1872 Saarlouis, 2), Flavia Behrendt (MTV/BG Wolfenbüttel, 3), Patricia Broßmann (ASV Moabit Basketball / TuS Lichterfelde 16, 15 reb), Sunniva Ferri (ASC Theresianum Mainz, 4), Johanne Gröning (ChemCats Chemnitz 5),  Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen), Annika Küper (Metropol Girls / Citybasket Recklinghausen), Anna Lappenküper (Herner Turn Club 1880, 7), Luana Rodefeld (TSV 1883 Grünberg / Team Mittelhessen, 10), Satou Sabally (TuS Lichterfelde), Leonie Schütter (TSV Hagen 1860, 5), Laura Zdravevska (TSV 1883 Grünberg / Team Mittelhessen, 6).

Scouting

Weitere News

30. August 2016

Lehrerfortbildung mit Flüchtlingen

Weitere Lehrerfortbildungen: Noch Plätze frei!

30. August 2016

DBB-TV mit Robin Benzing

Außerdem: Video von der Teampräsentation

DBB-TV-Benzing-500

30. August 2016

DBB-Journal Nr. 52 ist erschienen

"Silber-Mädels" werden gewürdigt

TitelDBB-Journal52-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.