U16-Mädchen können auch gegen England siegen18. Juli 2012

Zweiter Erfolg im dritten Relegations-Spiel bei der U16-Europameisterschaft der Mädchen in Miskolc, Ungarn. Die DBB-Auswahl konnte nach dem wichtigen Sieg gegen Serbien erneut feiern. Gegen England zeigte die Mannschaft von Bundestrainerin Alexandra Maerz besonders im dritten Viertel eine ganz starke Leistung und gewann verdient mit 69:42 (15:8, 10:15, 21:6, 23:13) Emma Stach war erneut die erfolgreichste Akteurin auf deutscher Seite mit 22 Punkten und 10 Rebounds.

Maj vom Hofe war die auffälligste Spielerin der deutschen Mannschaft in den ersten vier Minuten. Beim Stand von 5:2 zeichnete die Göttingerin für alle deutschen Punkte verantwortlich. In die Scorerriege reihten sich wenig später auch Emma Stach und Lena Wenke ein, die mit ihren Punkten auf 9:2 (5. Minute) einreihten. Die folgende Auszeit der Engländerinnen erzielte keine Wirkung. Die DBB-Auswahl punktete munter weiter und ging in der 7. Minute mit 15:4 in Führung.

Die Engländerinnen kamen nur sehr schwer in die Partie, was hauptsächlich an der guten Verteidigung der ING-DiBa-Korbjägerinnen lag. Im zweiten Viertel fanden die Britinnen des Öfteren ihr Ziel und holten die Schützlinge von Bundestrainerin Alex Maerz schrittweise ein (17:12, 13. Minute). Bis auf einen Zähler kamen die Engländerinnen heran, ehe Lisa Janko auf 19:16 erhöhte. Es entwickelte sich eine enge Partie auf Augenhöhe. Nach starkem Beginn musste die DBB-Auswahl mit einer knappen 25:23-Führung in die Halbzeit gehen.

Wie entfesselt spielte die deutsche U16-Nationalmannschaft im dritten Viertel auf. Allen voran Emma Stach, die bis zu diesem Zeitpunkt großes Wurfpech hatte, drückte dem Spiel nun ihren Stempel auf (15 Punkte). Mit einem 21:6-Lauf im dritten Abschnitt ging es beim Stand von 46:29 in die letzten zehn Minuten.

Deutschland hielt England auch im Schlussviertel weiter auf Abstand und konnte einen souveränen und verdienten 69:42-Sieg feiern.

“Das war ein ganz toller Teamsieg, getragen von einer hervorragenden Verteidigung. Wir haben erneut gut in die Partie gefunden, dann aber die Engländerinnen stark gemacht. Die zweite Halbzeit war dann wirklich schöner Basketball. Da gibt es nichts zu kritisieren. Am Donnerstag werden wir ein wenig regenerieren und uns auf das nächste Endspiel gegen die Türkei vorbereiten“, meinte Alex Maerz nach der Partie.

Für Deutschland spielten:
Marija Krstanovic (BG Zahlendorf, 3), Alexandra Wilke (Chemcats Chemnitz), Nele Aha (ASC 46 Göttingen), Jennifer Crowder (BG Göttingen, 1), Lena Wenke (BG Göttingen, 6), Paulina Körner (SG Köln 99ers / Rhein Girls Baskets, 4), Maj vom Hofe (Foto, ASC Göttingen, 16), Nadjeschda Ilmberger (DJK Bamberg, 1), Patricia Broßmann (BG Zehlendorf, 4), Lisa Janko (TV Langen, 12), Emma Stach (BG 89 Rotenburg / Scheeßel, 20, 10 Rebounds), Cyntia Homburger (MTV 1879 München).

Weitere Termine in der EM-Relegationsrunde: 
Freitag, 20. Juli 2012, 13.45 Uhr: Deutschland – Türkei
Samstag, 21. Juli 2012, 13.45 Uhr: Deutschland – Serbien
Sonntag, 22. Juli 2012, 16 Uhr: Deutschland England

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.