U16-Mädchen bezwingen die Niederlande21. Juli 2014

Heimspiel für die deutschen U16-Mädchen in Kamp-Lintfort. Vor etwa 100 Zuschauern in der Glückauf Sporthalle spielte das Team von Bundestrainerin Alexandra Maerz heute gegen die Niederlande und siegte mit 59:42 (15:13, 17:5, 14:12, 13:12). Morgen gibt es dann gegen den gleichen Gegner die letzte Generalprobe vor der B-EM vom 31. Juli – 10. August 2014 in Tallinn/Estland.

Satou Sabally, Leonie Schütter, Anna Lappenküper (Foto), Johanna Klug und Kira Barra starteten für Deutschland. Die Niederlande, ebenfalls Teilnehmer an der B-EM, war anfangs der erwartet starke Gegner. Defensiv und offensiv fehlte den DBB-Mädchen die Spannung. So nahm Maerz schon nach fünf Minuten die erste Auszeit (2:5). Anschließend kam Deutschland besser ins Spiel und agierte auf Augenhöhe mit den Gästen. Ein 9:11-Rückstand nach sechs Minuten wurde bis zum Viertelende in eine 15:13-Führung verwandelt.

Eine Verwandlung hatte im zweiten Spielabschnitt auch bei den deutschen Spielerinnen stattgefunden. Vom zwischenzeitlichen 17:16 (12. Min.) ging es mit einem beeindruckenden und vom Publikum begeistert gefeierten 13:0-Lauf bis zum 30:16 (16. Min.). Die DBB-Auswahl war durch insgesamt 15 Ballgewinne bis zur Pause ins Laufen gekommen und hatte das Spiel ganz eindeutig in der Hand (32:18 nach zwei Vierteln).

Deutschland hielt seinen Vorsprung auch Mitte des dritten Spielabschnitts (38:26, 25. Min.). Der Run aus dem zweiten Viertel war allerdings vorbei und die ING-DiBa-Korbjägerinnen mussten auf der Hut sein, die Niederlande nicht wieder ins Spiel zu lassen. Der Gegner kam mit der deutschen Defense jetzt besser zurecht, aber die sehr ausgeglichen agierende DBB-Auswahl lag weiter zweistellig in Front (40:30, 27. Min.). Bei in etwa diesem Abstand neutralisierten sich die Kontrahenten, ehe die DBB-Auswahl bis zum Viertelende noch etwas zulegte (46:30).

Leonie Rosemeyer versenkte nach 32 Minuten einen Dreier zur 51:32-Führung. Das Spiel schien gelaufen und alles deutete darauf hin, dass heute kein verrückter Endspurt nötig sein würde, um die Partie – wie noch gegen Belgien – zu gewinnen. Doch der Schlendrian schlich sich in diesen Minuten ins deutsche Spiel, die Konzentration und Spannung ließen wieder nach. Grund genug für die Bundestrainerin, schon beim Stand von 51:36 zur Auszeit zu rufen (33. Min.). In den Schlussminuten gab es keinen Zweifel mehr am deutschen Erfolg (57:40, 36. Min.), der trotz des verlorenen Reboundduelles einmal mehr Mut macht für die große Aufgabe bei der B-Europameisterschaft.

“Wir haben heute sehr konsequent verteidigt und sind viele Fastbreaks gelaufen. Man merkt dem Team jetzt die lange Vorbereitung an, die Müdigkeit schleicht sich ein. Aber insgesamt ziehen alle super mit und holen alles aus sich raus. Die gute Vorbereitung macht uns Mut für die B-EM, Selbstvertrauen haben wir. Auch wenn die Vorrunde bei der B-EM ganz schwierig wird”, so Alexandra Maerz anschließend.

Für Deutschland spielten:
Seraphina Asuamah-Kofoh (Citybasket Recklinghausen/Metropol Girls), Kira Barra (Bender Baskets Grünberg/Team Mittelhessen, 8), Fine Böhmke (ChemCats Chemnitz, 8), Britta Daub (BG 74 Göttingen, 6), Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen/Friendsfactory Baskets, 4),  Anna Lappenküper (Herner TC, 6),  Leonie Rosemeyer (Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-WF, 3), Satou Sabally (TuS Lichterfelde, 7), Leonie Schütter (TSV Hagen 1860/Phoenix Hagen Ladies, 8), Theresa Simon (BG Wolfenbüttel/Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Bs-Wf, 3), Maria-Angelina Sola (Herner TC, 6), Anne Zipser (USC Heidelberg/Basket-Girls Rhein-Neckar).

Termin Testspiel:
Dienstag, 22. Juli 2014, 11.15 Uhr: Deutschland – Niederlande, Glückauf Sporthalle Kamp-Lintfort (inoffiziell)

Weitere News

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

6. Dezember 2016

NBBL ALLSTAR Game: Die Headcoaches stehen fest!

Hartenstein, Lwowsky, Czerny und Scheinberg coachen die jungen Talente

Grafik Coaches_DBB

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.