U16-Jungen schlagen auch Dänemark21. August 2014

Die U16-Jungen-Nationalmannschaft hat auch das zweite EM-Spiel gewonnen. In Lettland setzte sich das Team von Bundestrainer Harald Stein gegen Dänemark mit 87:48 (22:12, 20:13, 24:8, 21:15) durch und steht damit sicher in der Zwischenrunde der Europameisterschaft. Im Spiel morgen gegen die stark einzuschätzenden Franzosen geht es um den Gruppensieg. Im heutigen Spiel war Moritz Sanders mit 21 Punkten bester Werfer der ING-DiBa-Korbjäger.

Harald Stein ließ seine Starting Five im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Polen unverändert und begann mit Bennet Hundt, Louis Olinde (Foto rechts), Kostja Mushidi, Moritz Sanders und Isaiah Hartenstein (Foto links). Wie bereits am Vortag brauchte die DBB-Auswahl ein paar Aktionen, um ins Spiel zu finden. Der sogenannte Dosenöffner war ein Dreier von Moritz Sanders, der die 3:0-Führung nach knapp zwei Minuten brachte. Mushidi und Hartenstein erhöhten die Führung innerhalb von zwei Minuten auf 12:0, ehe auch Dänemark zu einem Treffer kam (5. Min.). Die DBB-Defensive präsentierte sich erneut wachsam und ermöglichte einige Schnellangriffe. Auch die Reboundstatistik fiel klar zu Gunsten der deutschen Mannschaft aus. Nach sieben Minuten traf Noah Kamdem zum 20:7. Eine kurze Phase der Unkonzentriertheit nutzten die Dänen jedoch sofort aus und verkürzten auf 20:12 (9. Min.). Das DBB-Team war gewarnt und hielt sich bis zum Viertelende schadlos (22:12).

Die ersten Aktionen im zweiten Viertel gehörten den ING-DiBa-Korbjägern. Den elften Offensivrebound der Partie nutzte Lagerpusch zum 24:12 (11. Min.). Wenig später legten Sanders und Mushidi nach, das Team musste jedoch auch sechs Treffer Dänemarks hinnehmen, so dass es nach 14 Minuten 30:18 hieß. Im Vergleich zum gestrigen Spiel unterliefen den U16-Jungen des DBB einige Ballverluste mehr, was dem Gegner phasenweise in die Karten spielte. Zudem leistete sich die Mannschaft Mitte des zweiten Viertels einige Schwächen im Abschluss, was Harald Stein zu seiner Auszeit veranlasste. Das DBB-Team agierte in der Folge etwas konzentrierter, insgesamt waren die Dänen aber besser im Spiel als zu Beginn der Partie (36:25, 18. Min.). Zum Ende der ersten Hälfte erhöhte die Mannschaft dann nochmal das Tempo und baute den Vorsprung durch Treffer von Möller und Olinde auf 42:25 aus.

Keine Zweifel an ihrem Vorhaben, die Zwischenrunde direkt zu buchen, ließ die deutsche U16-Nationalmannschaft zu Beginn der zweiten Spielhälfte aufkommen, als sie mit einem furiosen 18:0 Lauf den Gegner schockte und ihm auch in der Verteidigung keine Chance ließ (60:25, 27. Min.). Erst nachdem Sanders, Hartenstein, Lagerpusch, Mushidi und Zylka für das DBB-Team getroffen hatten, gelang Dänemark der erste Korberfolg (60:27, 27. Min.). Lediglich die Wurfquote aus dem Feld war ausbaufähig, ansonsten dominierten die ING-DiBa-Korbjäger quasi nach Belieben und zeigten eine starke Teamleistung. Nach Treffern durch Möller und Lagerpusch ging es mit einer deutlichen 66:33 Führung ins letzte Viertel.

Dank einer aggressiven Verteidigung ließ die deutsche Mannschaft auch im Schlussabschnitt nichts anbrennen und forcierte zwei schnelle Ballverluste des Gegners. Selbst traf man zwei Mal durch Lagerpusch und Zylka (70:33, 31. und 33. Min), ehe Dänemark eine Auszeit einberief (33. Min.). Zählbares gab es für die Dänen erstmals in der 34. Minute an der Freiwurflinie (70:35). Das DBB-Team ließ im letzten Viertel ein paar gute Gelegenheiten aus, war aber unter dem Brett nicht zu schlagen. 60 Rebounds hatte sich die Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt erarbeitet, davon 27 unter dem gegnerischen Korb. Mitte des Viertels bauten Möller und Zylka den Vorsprung weiter aus, ehe Dänemark mit einem Dreier das 74:38 erzielte. Nach dem 77:38 durch Kamdem nahm Dänemark erneut eine Auszeit. Die DBB-Auswahl brachte das Spiel letztendlich souverän über die Zeit. Harald Stein konnte seine wichtigsten Spieler schonen und verhalf den Rollenspielern zu viel Einsatzzeit. Mit 87:48 besiegte Deutschland am Ende Dänemark und steht damit sicher in der zweiten Runde.

“Gerade der Beginn des Spiels war wichtig, um den Gegner früh zu beeindrucken und etwas zu verunsichern”, erklärte Harald Stein nach der Partie die Strategie. “Die Dänen hatten bereits gestern gegen Frankreich eine hohe Niederlage einstecken müssen und wir wussten, dass wir sie verunsichern können. Trotzdem haben sie sich in der ersten Hälfte gut geschlagen und wir konnten uns erst im zweiten Spielabschnitt deutlich absetzen. Wichtig war außerdem, dass heute alle Spieler viel Spielzeit bekommen haben und wir Kräfte für die Zwischenrunde, die wir jetzt sicher erreicht haben, schonen konnten. Die nächsten vier Spiele sind jetzt alle extrem wichtig, die Grundlage für das Viertelfinale zu legen. So auch das Spiel morgen gegen Frankreich. Wir gehen in jedes Spiel, um das Optimum herauszuholen und achten dabei auch auf die Punktedifferenz. Jeder Punkt ist wichtig, sollte es zu einem Vergleich kommen. Die Franzosen verteidigen sehr gut und sind überdurchschnittlich athletisch. Wir werden uns heute ihr Spiel gegen Polen anschauen und die Mannschaft dann optimal für morgen einstellen!”

 

Für Deutschland spielten:
Isaac Bonga (Post-SV Koblenz, 1), Isaiah Hartenstein (TSV Quakenbrück/Young Dragons, 8), Jona Hoffmann (TV 1862 Langen, 2), Bennet Hundt (TuS Lichterfelde), Noah Kamdem (TSV Tröster Breitengüßbach, 6), Lars Lagerpusch (SG Braunschweig, 12), Maximilian Mayer (USC Freiburg), Alexander Möller (Rhöndorfer TV/Team Bonn/Rhöndorf, 6), Kostja Mushidi (Rhöndorfer TV/Team Bonn/Rhöndorf, 19), Louis Olinde (BC Hamburg, 3), Moritz Sanders (TSV Tröster Breitengüßbach, 21), Ferdinand Zylka (ALBA Berlin, 9).

Spieltermine Deutschland Vorrunde (dt. Zeit)
Fr., 22. August 2014, 17.00 Uhr: Deutschland – Frankreich

Alle Infos zur Europameisterschaft gibt es unter diesem Link!

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.