U16-Jugendpokal: Quakenbrück verteidigt den Titel26. Mai 2014

Am vergangenen Wochenende konnte sich, in einem hochklassigen TOP4, der Titelverteidiger TSV Quakenbrück in einem spannenden Endspiel erneut durchsetzen.  Jedoch der Reihe nach.

Im ersten Halbfinale trafen die heimischen Regnitztaler auf den VfB Gießen. Gießen erwischte dabei einen blendenden Start und konnte bis zur Halbzeit das Ergebnis auf 51:20 hochschrauben. Bereits hier musste Regnitztal die Träume für einen Finaleinzug begraben. In der zweiten Hälfte hatte sich dann Regnitztal etwas gefangen und konnte das Match ausgeglichen gestalten. Jedoch musste man am Ende einen klaren und verdienten Sieg (51:79) der Hessen anerkennen.

Das zweite Halbfinale bestritten die Hertener Löwen und der TSV Quakenbrück. Es entwickelte sich ein spannendes und über die gesamte Spielzeit ausgeglichenes Spiel. Trotz 43:29 Rückstand zur Pause, gab Herten nie auf. Die Löwen Jungs zeigten auch in der zweiten Hälfte eine kämpferische Leistung und konnten den Rückstand immer wieder verkürzen, jedoch die Partie nie drehen. Am Ende konnte Quakenbrück einen hart erkämpften 72:84 Sieg verbuchen.

Am Sonntag im Spiel um Platz drei wollte Regnitztal gegen Herten die schlechte Leistung vom Samstag vergessen machen, dass gelang auch bis zur Pause hervorragend. Halbzeitstand 29:20. In der zweiten Hälfte hatte sich Herten besser auf die heimischen Baskets eingestellt und konnte Punkt für Punkt aufholen. In einer spannenden Schlussphase setzten sich die Hertener Löwen mit 46:48 durch und belegten somit den dritten Platz in diesem TOP4.

Im Finale trafen am Sonntag der VfB Gießen und der TSV Quakenbrück aufeinander. Der klare Favorit Quakenbrück musste hierbei schwer kämpfen, da die auf allen Positionen körperlich unterlegenen Hessen nie nachgaben. Mit geschicktem Passspiel und etlichen Schnellangriffen machten sie den Quakenbrückern das Leben immer wieder schwer. Auch nach einer 15 Punkte Führung der Dragons in der zweiten Hälfte der Partei, holte Gießen bis kurz vor dem Ende wieder auf und hatte sich sogar die Möglichkeit auf einen Sieg oder eine Verlängerung erspielt. Der TSV Quakenbrück setzte sich, am Ende glücklich und verdient mit 58:62 durch.

Ein gelungenes Turnierwochenende fand mit dem TSV Quakenbrück einem würdigen U16 DBB-Pokal Sieger und Titelverteidiger.

Ergebnisse

Halbfinale 1: Regnitztal Baskets  vs.  VfB Gießen 51:79
Halbfinale 2: Hertener Löwen  vs.  TSV Quakenbrück 72:84
Spiel um Platz 3: Regnitztal Baskets  vs.  Hertener Löwen 46:48
Finale: VfB Gießen  vs.  TSV Quakenbrück 58:62

(Jürgen Stäudler, Teammanagement, Marketing, Presse, Regnitztal Baskets)

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.