U15-Mädchen unterliegen Schweden16. August 2013

Den Start in den North Sea Development Cup hatten sich die Mädchen der U15-Auswahl sicherlich anders vorgestellt. Das Team von Patrick Bär verlor seine Auftaktpartie gegen Schweden mit 53:59 (26:37). Die Skandinavierinnen kamen besser ins Match und führten zwischenzeitlich mit 15 Punkten ehe es die deutsche Auswahl im dritten Viertel noch einmal spannend machte. Beste Werferin war mit 13 Punkten Fine Böhmke.

„Zu Beginn waren wir leider nervös und wirkten überfordert. Das hat sich dann aber glücklicherweise gelegt. Das ist beim ersten Länderspiel aber normal“, fasst Bundestrainer Patrick Bär zusammen. Die deutsche Mannschaft fand nicht richtig ins Spiel und war so in den Zweikämpfen vor allem unterm Korb wenig erfolgreich.

„Das Positive aus dem Spiel sind allerdings die 15 guten Minuten in Halbzeit zwei. Da hatten wir sogar noch einmal die Chance das Spiel zu drehen“, so Bär. Den schlechten ersten Durchgang scheinbar vergessen machen wollend, wuchs das Selbstvertrauen des deutschen Teams nach der Pause sichtlich und sein Spiel wurde nun intensiver. Wenn auch nicht immer von Erfolg gekrönt, nahm das Bär-Team nun den Kampf an. Bis auf 4 Punkte waren die deutschen Korbjägerinnen 4 Minuten vor Schluss dran. Dann aber machte sich wieder die fehlende Erfahrung bemerkbar. „Solche Situationen, noch einmal in ein solches Spiel zurückzukommen, sind die Mädels noch nicht gewohnt. Das ist aber ja Ziel eines solchen Turniers.“

Morgen wartet mit Dänemark ein ähnlich schwerer Gegner auf die Deutschen. Körperlich stark und im Spiel aggressiv werden die Skandinavierinnen es dem DBB-Team schwer machen. „Das ist das Niveau, das die Spielerinnen lernen müssen. Auf internationaler Ebene geht alles viel schneller. Wenn wir dem Ziel bis Sonntag näher kommen, bin ich zufrieden.“ Nach der Länderspiel-Premiere für die meisten soll morgen nun der nächste Schritt in diese Richtung folgen.

Für Deutschland spielten:
Iva Banozic (TSV Crailsheim), Mirja Beckmann (Ahrensburger TV), Fina Böhmke (ChemCats Chemnitz), Ayse Colakoglu (TSV Hagen 1860), Jule Kassack (Herner TC 1880), Constanze Lehertshuber (TSV 1880 Wasserburg), Lucile Peroche (ChemCats Chemnitz), Leonie Rosemeyer (MTV / BG Wolfenbüttel), Susanne Seel (TSV 1883 Grünberg), Theresa Simon (MTV / BG Wolfenbütel), Maria Angelina Sola (Herner TC 1880) und Svea Tigges (UBC Münster)

Die weitern Spiele der U15-Mädchen:
17. August 2013, 17 Uhr: Deutschland – Dänemark
18. August 2013, 9:30 Uhr: Deutschland – Niederlande

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.