Türkei macht von Beginn an alles klar / Turkey dominates from the beginning8. April 2012

Die Türken ließen in ihrem zweiten Spiel beim Albert Schweitzer Turnier in Mannheim und Viernheim gegen Neusseland von Beginn an keinen Zweifel daran, wer am Ende das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Nach 40 Spielminuten wurde ein 96:70 (23:18, 27:16, 17:13, 29:23)-Erfolg notiert. Nach dem 15:3 nach zweieinhalb Minuten kamen die Kiwis zwar deutlich besser ins Spiel, ohne den hohen Favoriten aber mehr als ärgern zu können (18:21, 8. Min.). Einen unbequemen Gegner stellten sie allerdings allemal dar und ließen sich zunächst nicht abschütteln (23:29, 14. Min.).

Noch vor dem Seitenwechsel legten die Türken einen Zahn zu und bauten die Führung aus. Der türkische Coach verteilte die Einsatzzeit unter seinen Schützlingen auch in der Folge sehr gleichmäßig. Dennoch kontrollierte die Türkei die Partie zu jeder Zeit. Bewundernswert blieb die Moral der Neuseeländer, die nie aufgaben und sich jeden Applaus verdienten (62:73, 34. Min.).

New Zealand
Zachary Young 3, Mathew Lacey 9, William Soonalole, Tai Webster, Delroi Heu 12, Joshua Young 3, Mark Kelly, Alexander Talma 2, Jarrod Sorenson 15, Thomas Vodanovich 2, Anamata Haku 23, Reuben Te Rangi 1.

Turkey
Tayfun Erülkü 26, Atilla Dagdelen, Zafer Sezer Alp 4, Metin Türen 8, Tevfik Akdamar (Foto), Efekan Cosar J. 8, Metecan Birsen I. 5,  Kerem Gülmez 13, Talat Alp Altunbey 13, Yigit Emre Mirza 10, Cedi Osman 2, Burak Can Yildizli 7.

In its second game of the tournament vs. New Zealand Turkey left no doubt about who will win the match. After 40 minutes the scorekeepers noted down a 96:70 (23:18, 27:16, 17:13, 29:23) win for Turkey. 15:3 was the score after two and a half minutes but after that New Zealand got better into the game without threatening Turkey seriously. You can call it uncomfortable opponent if you have to play vs New Zealand because the tall Blacks represent a maverick style of play.

New Zealand almost closed the gap at the end of quarter one, but the last five minutes of the first half Turkey increased their lead for good. Turkey was in control of the game anytime. The moral of the Kiwis stayed admirable, they never gave up and deserved a big applause (62:73, 34. Min.).

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.