Trainerinnen und Trainer kommen auf ihre Kosten14. April 2010

Coach Clinic und Jugendspitzensport-Lehrgang im Rahmen des Albert Schweitzer Turnieres

Es gab ausschließlich sehr positive Stimmen aus den Reihen der insgesamt 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die im Rahmen des Albert Schweitzer Turnieres an der internationalen Coach Clinic und/oder am Jugendspitzensport-Lehrgang in Viernheim teilgenommen hatten. Stellvertretend äußerte sich der ehemalige Nationalspieler Burkhard Schröder: „Ich bin begeistert und voll motiviert für meine weitere Trainerarbeit wieder nach Hause gekommen. Die Veranstaltung war sehr gut organisiert, die Begleitung von Dirk Bauermann vorbildlich, und die ausführlichen Gespräche mit Kay Blümel und Frank Menz waren sehr nützlich und haben einen guten Einblick in die Arbeit eines Bundestrainers gegeben. Auch die Beiträge der Referenten waren sehr informativ und gehaltvoll. Wenn jetzt viele Kollegen und Kolleginnen mitziehen, wird der deutsche Basketball im Nachwuchsbereich eine tolle Entwicklung nehmen.“

In den beiden Hallen in Viernheim herrschten ideale Bedingungen, nicht zuletzt auch durch die große Hilfe und Unterstützung des TSV Amicitia Viernheim sowie der Stadt Viernheim. „Das war wirklich toll, und wir kommen 2012 gerne wieder“, versprach DBB-Lehr- und Trainerreferent Peter Radegast.

Die internationale Coach Clinic hatte Einiges zu bieten. Moderiert vom Mitglied der DBB-Lehr- und Trainerkommission, Klaus-Günther Mewes, absolvierten die Teilnehmer zahlreiche interessante Inhalte. Herren-Bundestrainer Dirk Bauermann (Foto oben) zog die Zuhörenden mit seinen Vorträgen zu den Themen „man to man offense: principles, automatics, tendencies, sets“ in seinen Bann. Kostas Missas, sehr erfahrener griechischer Basketballtrainer und aktuell Headcoach der griechischen Damen-Nationalmannschaft, referierte zu den Themen „basic man to man defense principles – how you build them“, „early offense“ und „individual practise for perimeter players“. Last but not least war auch Damian Cotter, Headcoach der siegreichen Australier, bei der Coach Clinic mit dabei und trug zum Thema „dribble hand-off“ vor.

Als Demoteam stand eine Mischung der JBBL- und NBBL-Teams vom Basketball-College Rhein-Neckar zur Verfügung. Auch wegen der Teilnahme von zwölf Trainern aus Finnland, die die Coach Clinic in Mannheim als ein Modul für ihre Trainerausbildung nutzten, wurde die Coach Clinic komplett in englischer Sprache durchgeführt. Jeweils zur Abrundung der Vorträge sahen sich die Teilnehmer/innen einen Teil der Spiele des Albert Schweitzer Turnieres in der MWS Halle und in der US Sports Arena an.

Am Jugendspitzensport-Lehrgang (Foto unten) über insgesamt fünf Tage nahmen 19 Trainerinnen und Trainer (überwiegend NBBL- oder JBBL-Coaches) teil. Inhalte waren Unterrichtseinheiten bei Herren-Bundestrainer Dirk Bauermann, Trainingsbesuche bei den den deutschen AST-Teams und ihren Bundestrainern Kay Blümel und Frank Menz, die Teilnahme an der internationalen Coach Clinic, Unterrichtseinheiten bei der Sportpsychologin und Basketball-B-Trainerin Dr. Antje Hoffmann (IAT Leipzig) sowie ein ausführliches Abschlussgespräch unter Beteiligung der Bundestrainer.

„Ich denke, dass diese Veranstaltungen in der Kombination echten Vorbildcharakter haben. Es freut uns sehr, dass unsere Angebote zahlreich angenommen und anschließend auch sehr positiv beurteilt werden. Das spornt an“, fasst Prof. Lothar Bösing, DBB-Vizepräsident für Bildung, zusammen.

Weitere News

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.