Theo-Koch-Schule Grünberg auf dem Weg nach China21. April 2011

Basketball-WM für Schulmannnschaften in Shanghai

“China, wir kommen!”, skandierten die Basketballerinnen der Theo-Koch-Schule, als sie im vergangenen Jahr in Berlin erneut Deutscher Schulmeister wurden und sich für die Weltmeisterschaften qualifizierten. Jetzt ist es endlich soweit. Am Freitagabend, 22. April, startet um 19:20 Uhr am Frankfurter Flughafen die Maschine der Air China in Richtung Shanghai und für die 13-köpfige Delegation der Grünberger Theo-Koch-Schule beginnt das “Abenteuer China 2011″.

Im Osten der Volksrepublik findet in Zhangjiagang, einer 900 000 Einwohner zählenden Touristenmetropole, vom 23.04. bis 01.05.2011 die 23. Schul-Weltmeisterschaften im Basketball statt. Für die Theo-Koch-Schule ist dies bereits die dritte WM-Teilnahme in Folge und nach Platz 10 in Pau (Frankreich) und Platz 7 in Istanbul (Türkei) strebt das Grünberger Team eine weitere Resultatsverbesserung an.

“Wir haben bei dieser WM eine starke Mannschaft mit fünf Jugend-Nationalspielerinnen und fliegen nicht als Touristen nach China”, so Lehrer/Trainerin Birte Schaake die gemeinsam mit Landestrainer Ebi Spissinger bereits in Frankreich und der Türkei am Start war. In der Vorrunde trifft das “Team Deutschland” auf die Niederlande, Slowenien, Finnland und Gastgeber China.

Zwar steht der Sport auch diesmal im Vordergrund, doch der kulturelle Austausch unter den 19 Teilnehmerländern wird traditonell mit einer gemeinsamen Veranstaltung gepflegt. “Wir sind alle unheimlich stolz darauf, dass wir unsere Schule, die Stadt Grünberg und Deutschland bei diesem hochkarätigen Turnier repräsentieren dürfen. Dies ist eine große Ehre und vieleicht sogar der Höhepunkt meiner Trainerlaufbahn”, so Ebi Spissinger.

Bildzeile:
Das WM-Team der Theo-Koch-Schule Grünberg: Hintere Reihe v.l.: Coach Ebi Spissinger, Elisabeth Dzirma, Keisha Carthäuser, Aline Stiller, Carla Bellscheidt, Isabell Meinhart, Schulleiter Herbert Stündl, Coach Birte Schaake. Vordere Reihe v.l.: Laura Holmelin, Lena Kaufmann, Isabell Mehl, Mareile Bück, Daniela Lauer. Es fehlt: Physiotherapeutin Anke Nau und Delegationsschiedsrichter Erik Etzelmüller.

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.