U20-Herren voller Hoffnung zur B-EM3. Juli 2007

Mutapcic will mit seinem Team ins Finale

Am kommenden Freitag, den 6. Juli 2007 beginnt für die U20-Nationalmannschaft der Herren die B-Europameisterschaft in Warschau. Die Vorbereitung und auch die Testspiele geben Bundestrainer Emir Mutapcic (Foto) guten Grund zur Hoffnung, dass sein Team ein ordentliches Turnier spielen wird und das angestrebte Ziel, den Aufstieg in die A-Gruppe, erreichen kann.

Ganz gezielt wurden die Gegner ausgewählt, die das deutsche Team optimal auf das Turnier in Polen vorbereiten sollen. Dabei trafen die Jungs auf starke Gegner, wie unter anderem die Türkei, Russland und Serbien, die allesamt in der A-Europameisterschaft spielen. Sehr beachtlich zog sich das Team bei ihren Auftritten aus der Affäre, und Trainer Mutapcic lobt vor allem das Auftreten während des hochkarätig besetzten Turniers im türkischen Bursa.

Bursa war jedoch gestern. Und am Mittwoch reist die deutsche Delegation nach Polen. In Warschau hat das Team eine starke Gruppe erwischt und trifft am Freitag im ersten Spiel um 13.15 Uhr direkt auf einen der großen Turnierfavoriten, Montenegro. Es folgen lösbare Aufgaben gegen die Nachbarn aus der Tschechischen Republik und Österreich, bevor am Montag mit dem schweren Spiel gegen Schweden die erste Gruppenphase beendet wird.

Emir Mutapcic gibt den Aufstieg in die A-Gruppe zwar als Ziel voraus, doch der Weg dorthin ist weit. So muss das deutsche Team zunächst zwei Gruppenphasen mindestens auf dem zweiten Platz überstehen, um ins anschließende Halbfinale einzuziehen. Um aufzusteigen, muss jedoch der Finaleinzug her.
Der Headcoach traut seiner Truppe den Finaleinzug zu und ist froh darüber, dass sein Team vom Verletzungspech verschont blieb und alle Spieler fit sind.

Spielplan:

Freitag, 6. Juli 2007 13.15 Uhr Deutschland – Montenegro
Samstag, 7. Juli 2007 20.00 Uhr Deutschland – Tschech. Rep.
Sonntag, 8. Juli 2007 17.45 Uhr Deutschland – Österreich
Montag, 9. Juli 2007 13.15 Uhr Deutschland – Schweden

Kader:

Frieder Diestelhorst (Mitteldeutscher BC), Benjamin Fumey (ohne Verein), Per Günther (Phoenix Hagen), Sajmen Hauer (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengüßbach), Nikita Khartchenkov (New Yorker Phantoms Braunschweig), Nicolai Simon (ALBA Berlin), Tom Spöler (Bayer Giants Academy), Oskar Faßler (ALBA Berlin/TuS Lichterfelde), Tim Schwartz (1. FC Kaiserslautern), Tony Granz (POM baskets Jena), Karsten Tadda (TSV Breitengüßbach), Tim Ohlbrecht (Brose Baskets Bamberg).
Auf Abruf: Oliver Clay (TuS Lichterfelde), Marco Buljevic (Gießen 46ers).

Weitere News

23. November 2017

Rödl nominiert Team für World Cup Qualifier

Morgen in Chemnitz gegen Georgien

22. November 2017

DBB-Herren vor der WM-Quali in Chemnitz

"Geben, was es braucht!"