U20-Herren verlieren gegen Kroatien18. Juni 2014

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren hat ihr erstes Spiel beim internationalen Turnier im französischen Tourcoing verloren. Gegen Kroatien unterlag das Team von Bundestrainer Frank Menz deutlich mit 51:75 (5:15, 13:23, 20:15, 13:22). Johannes Joos war mit elf Punkten noch erfolgreichster deutscher Werfer.

Die erste Hälfte verlief für die DBB-Korbjäger nicht wie gewünscht. Dafür hatte der Bundestrainer aber auch eine Begründung: “Wir hatten hier keine Gelegenheit zu trainieren. Einige Spieler sind neu dazu gekommen, es haben durch fehlende Abstimmung einfachste Dinge nicht geklappt. Das wird durch den Spielplan hier auch in den kommenden Tagen leider nicht besser, wir werden kaum trainieren können.”

So wurden die Deutschen von den starken Kroaten (Europameister in der Altersklasse) förmlich überrumpelt. Noch dazu gestattete man dem Gegner sieben Offensivrebounds im ersten Viertel und fand auch im zweiten Viertel nicht ins Spiel. Es fehlte an allen Ecken und Enden, während Kroatien den Vorsprung kontinuierlich ausbaute.

Wie verwandelt kam Deutschland dann nach der Pause aus der Kabine. Man fühlte sich an der Ehre gepackt und brachte den Gegner nun mehrfach in Bedrängnis. Das dritte Viertel wurde gewonnnen, aber drei schnelle Dreier der Kroaten (insgesamt 11/19) anfangs des Schlussabschnitt besiegelten das Schicksal der DBB-Auswahl endgültig.

“Jetzt bin ich sehr auf eine Reaktion gespannt. Wir müssen uns irgendwie auf die missliche Situation einstellen. Das war unser erstes schlechtes Spiel heute, insofern möchte ich es auch nicht zu hoch hängen. Wir müssen viele Kleinigkeiten einfach viel intensiver trainieren”, so Frank Menz abschließend.

Für Deutschland spielten:
Ismet Akpinar (ALBA Berlin, 4), Helge Baues (Eisbären Bremerhaven, 5), Kevin Bryant (Sunrise Christian Academy Kansas/USA, 4), Niklas Geske (Iserlohn Kangaroos/Phoenix Hagen, 3), Johannes Joos (BBA Ludwigsburg/MHP Riesen Ludwigsburg, 11), Konstantin Kovalev (ALBA Berlin), Dominic Lockhart (Foto, Baskets Akademie Weser-Ems/EWE Baskets Oldenburg, 5), Daniel Mayr (Science City Jena), Kenneth Ogbe (University of Utah/USA, 6), Janis Stielow (SC Rist Wedel, 3), Johannes Thiemann (Brose Baskets/FC Baunach), Maximilian Ugrai (s.Oliver Basketball Akademie Würzburg, 10).

Turnier-Termine Tourcoing:
Donnerstag, 19. Juni 2014, 18.00 Uhr: Deutschland – USA
Freitag, 20. Juni 2014, 13.30 Uhr: Deutschland – Türkei
Samstag, 21. Juni und Sonntag, 22. Juni 2014: Überkreuz- und Finalspiele

Weitere News

29. April 2017

WNBL TOP4 2017: München im Endspiel

Südmeister bezwingt den TuS Lichterfelde - Verletzung von Fiebich trübt Erfolg

WNBLTOP42017PfeiferLea-500

29. April 2017

WNBL TOP4 2017: Gastgeberinnen erster Finalist

52:40-Erfolg gegen DJK Brose Bamberg

WNBLTOP42017HaertleMelody-500

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.