U20-Herren verlieren gegen Frankreich24. Juni 2015

Die U20-Herren haben ihr erstes Spiel beim beim “Turgut Atakol”-Turnier in Istanbul verloren. Nach einer schwachen Offensivleistung musste sich das DBB-Team mit 47:55 (14:9, 9:12, 13:21, 11:13) gegen Frankreich geschlagen geben. Vor den Platzierungsspielen heißen an den kommenden beiden Tagen die Gegner Griechenland und Litauen. Bester Werfer auf deutscher Seite war Sebastian Heck mit acht Punkten.

Bundestrainer Frank Menz startete mit Jonas Grof, Ismet Akpinar, Joschka Ferner, Maximilian Ugrai und Mahir Agva in die Partie. Die deutsche Mannschaft begann vor allem offensiv sehr nervös. Erst nach viereinhalb Minuten sorgte Dino Dizdarevic mit einem erfolgreichen Dreier für den ersten Treffer aus dem Feld. Wenig später traf Andreas Obst (Foto) ebenfalls von außen und brachte das DBB-Team so mit 7:5 in Führung (6. Min.). Dank der starken und konzentrierten Verteidigung wurde der Vorsprung bis zum Viertelende auf fünf Punkte ausgebaut (14:9). Der zweite Dreier von Sebastian Heck bescherte den ING-DiBa-Korbjägern mit 19:12 die bis dato höchste Führung (14. Min.). In der Folgezeit verlor das deutsche Team offensiv komplett seinen Rhythmus. Nur noch vier Punkte gelangen den U20-Herren bis zur Halbzeit, die dennoch mit einem 23:21 in die Pause gingen. Das Spiel war in der ersten Hälfte vor allem von der Defensive geprägt. Auch aufgrund einer Trefferquote von nur 19 Prozent aus dem Feld konnte sich das DBB-Team nicht weiter absetzen.

Frankreich startete offensiv deutlich verbessert in den zweiten Durchgang. Nach einem 11:4-Lauf stand es 32:27 aus französischer Sicht. Durch Punkte vom Ismet Akpinar und Daniel Mayr konnte das deutsche Team allerdings nur kurze Zeit später wieder ausgleichen. Doch über die gesamte Dauer des dritten Viertels waren die Franzosen das dominierende Team und führten nach einem Buzzer Beater mit dem Viertelende vor den letzten zehn Minuten mit 42:36. Das DBB-Team fand auch im Schlussabschnitt keinerlei Mittel gegen die Defense des Gegners. Insgesamt gelangen im vierten Viertel nur elf Punkte, sodass am Ende eine deutliche 47:55-Niederlage zu Buche stand. Dass die deutsche Mannschaft trotz einer Rebound-Überlegenheit von 38:30 das Spiel klar verlor, lag in erster Linie an der extrem schwachen Feldwurfquote von nur knapp 24 Prozent.

“Wir haben in der Defensive ein starkes Spiel gemacht und uns stabil präsentiert. Besonders mit dem Verhalten beim Rebound bin ich sehr zufrieden. Allerdings ist es schwierig mit dieser Wurfquote gegen einen Gegner wie Frankreich zu gewinnen. Die Art und Weise wie wir heute gespielt haben macht Hoffnung. Das war ein guter Test gegen einen wirklich starken und vor allem athletischen Gegner”, so Bundestrainer Frank Menz nach dem Spiel.

Über die folgenden Links lassen sich die Spiele per Livestream bzw. am Livescore verfolgen:

Livestream
Livescore

Für Deutschland spielten:
Mahir Agva (Team Ehingen Urspring, WALTER Tigers Tübingen, 5 Punkte), Ismet Akpinar (ALBA Berlin, 3), Dino Dizdarevic (BCM Baunach, Brose Baskets Bamberg, 5), Constantin Ebert (s. Oliver Baskets), Joschka Ferner (ratiopharm akademie ulm/Weißenhorn Youngstars), Jonas Grof (Phoenix Hagen/Iserlohn Kangaroos, 2), Sebastian Heck (Foto, BIS Baskets Speyer, 8), Johannes Joos (Team Ehingen Urspring, MHP Riesen Ludwigsburg, 2), Daniel Mayr (FC Bayern München, 6), Andreas Obst (Brose Baskets Bike-Cafe Messingschlager Baunach 7), David Taylor (University of Pacific, USA, 7), Maximilian Ugrai (s. Oliver Baskets, 2).

Foto: FIBA Europe

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.