U20-Herren verlieren erneut knapp13. Juli 2008

Positives Fazit nach drei Testspielen gegen die Türkei

Trotz einer guten Leistung haben die U20-Herren des Deutschen Basketball Bundes das letzte der drei Testspiele gegen die Junioren aus der Türkei mit 68:72 (14:17, 22:21, 17:20, 15:14) verloren. Die gut 300 Zuschauer in Lüneburg sahen ein spannendes Spiel zwischen zwei gut aufgelegten Jugend-Nationalmannschaften.

Die Türkei kam erneut besser ins Spiel und erarbeitete sich bereits im ersten Spielabschnitt einen Vorsprung, der bis zum Ende der Partie halten sollte (17:14). Die DBB-Herren mussten ohne den Topscorer der gestrigen Partie antreten; Per Günther konnte krankheitsbedingt nicht ins Spielgeschehen eingreifen. Dennoch ließ die Mannschaft von Bundestrainer Emir Mutapcic die türkischen Junioren nie davonziehen und blieben immer in Reichweite. Gegen den Vertreter aus der A-Division agierten die ING-DiBa-Korbjäger zuweilen jedoch mit zuviel Respekt und ließen vor allem zu viele Offensiv-Rebounds zu.

In der zweiten Halbzeit blieben die Basketball-Junioren an der Türkei dran; ein Führungswechsel gelang ihnen jedoch nicht. Die DBB-Herren mussten dabei ihren intensiven Trainingseinheiten Tribut zollen, die gerade in der Schlussphase des Spiels zu schweren Beinen führten. Dennoch war DBB-Bundestrainer Mutapcic zufrieden mit seinen Schützlingen.

Für die U20-Herren geht es bereits am kommenden Dienstag, 15. Juli 2008 in Belgien weiter. Dort stehen drei Testspiele gegen die Gastgeber an. Dann wird auch Kevin Schaffartzik (RSV Eintracht Stahnsdorf) zur Mannschaft stoßen und aktiv in die Vorbereitung für die im August stattfindende B-Europameisterschaften in Rumänien eingreifen.

Für Deutschland spielten:
Bastian Doreth (Franken Hexer, 8), Elias Harris (BIS Speyer, 2), Oskar Faßler (ALBA Berlin, 10), Ziyed Chennoufi (ohne Verein, 5), Tom Spöler (Bayer Giants Leverkusen, 5), Robin Benzing (TV 1862 Langen, 8), Robert Oehle (digibu Baskets/Benslips Baskets Salzkotten, 4), Tibor Pleiß (Köln 99ers, 2), Philipp Schwethelm (Foto, Köln 99ers, 13), Philipp Heyden (EnBW Ludwigsburg/Kirchheim Knights, 3), Per Günther (ratiopharm Ulm, dnp), Karsten Tadda (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengrüßbach, 2) und Philip Noch (SUM Baskets Braunschweig, 6). 

Weitere News

26. Mai 2017

DBB trauert um Andreas Dienst

NBV-Präsident plötzlich verstorben

26. Mai 2017

Der Nachwuchs sucht seine Meister

NBBL/JBBL-TOP4 am Wochenende in Frankfurt

26. Mai 2017

Alles auf dem Schirm

Halbfinale in der easycreditBBL