U20-Herren unterliegen “Männer”-Team21. Juni 2013

Die deutsche U20-Herren-Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage in das Turnier im italienischen Mosciano Sant’Angelo gestartet. Zum Turnierauftakt unterlag das Team von Bundestrainer Harald Stein (Foto) Russland deutlich mit 61:87 (19:21, 14:28, 9:21, 19:17). Auf deutscher Seite war Julius Wolf erfolgreichster Korbjäger (14 Punkte). Die Niederlage wird allerdings dadurch relativiert, dass im russischen Team lediglich ein U20-Spieler dabei war, alle anderen Spieler waren teilweise deutlich älter (Jg. ´89 und jünger). Morgen geht es mit dem Spiel gegen die U20 aus Georgien weiter (18.00 Uhr).

Russland brachte das deutsche Team anfangs mit einer sehr aggressiven Defense in Bedrängnis. Ehe man so richtig auf dem Feld angekommen war, stand es schon 2:8 aus deutscher Sicht. Ein Dreier von Leon Tolksdorf gestaltete das Resultat freundlicher und in der Folge gelang es den DBB-Youngstern, über verbesserte Defense und weniger Ballverluste aufzuschließen. Mauricio Marin erzielte gar die Führung (15:13, 7. Min.). Russland zeigte sich vor allem von jenseits der Dreipunkte-Linie allzeit brandgefährlich. Diese Gefahr wurde von der deutschen Mannschaft vor dem Seitenwechsel nur sehr unzureichend abgewendet. Immer wieder kamen die Russen aus der Distanz zum Erfolg und erspielten sich im zweiten Viertel einen klaren Vorsprung (27:43, 18. Min.). Unsicher wirkte die DBB-Auswahl in der Spielorganisation, hinten blieb man zumeist einen Schritt zu kurz. Ein Dreier von Marin beendete die erste Hälfte mit einem ernüchternden Zwischenstand von 33:49.

Richtig bitter aber wurde es dann im dritten Viertel. Während es in der deutschen Defense dabei blieb, dass man Russland viel zu viele freie Dreier gestattete, wirkte die Offense phasenweise hilflos. Probleme gab es vor allem jedes Mal, wenn Russland doppelte. Bei einem 30-Punkte-Rückstand (37:67) wurde es Harald Stein in der 28. Minute zu bunt, er versuchte seine Mannschaft in einer Auszeit neu einzustellen. Doch bis zum Viertelende blieb man hinten viel zu weit weg von den Gegenspielern, während man vorne häufig Probleme hatte, innerhalb der 24 Sekunden Angriffszeit vernünftig abzuschließen. Im Schlussabschnitt versuchte Deutschland mit einer Zonenverteidigung das Ergebnis in Grenzen zu halten. Doch zunächst vergeblich, Russland zog unbeirrt seine Kreise (43:81). Dann aber bewiesen die ING-DiBa-Korbjäger eine bemerkenswerte Moral, denn die nächsten 14 Punkte erzielte das Stein-Team (57:81), ehe Russland wieder zu Punkten kam. So kam es noch zu einem versöhnlichen Ende.

“Das Spiel heute war ganz, ganz wetvoll für uns. Wir brauchen jetzt so starke Gegner, auch wenn der Vergleich gegen die älteren Russen natürlich hinkt. Der Druck, den die Russen heute auf uns ausgeübt haben, wird uns auch bei der EM erwarten. Obwohl wir heute gegen ein Männer-Team gespielt haben, hätten wir mit dem Druck besser umgehen müssen”, bilanzierte und erklärte Harald Stein anschließend.

Für Deutschland spielten:
Fabian Bleck (NOMA Iserlohn / Phoenix Hagen, 2), Alexander Blessig (Florida Gulf Coast University / USA, 2), Hans Brase (Princeton Uni.ersity/USA, 7), David Brembly (Trefl II Sopot/Polen, 2), Kevin Bryant (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule, 10), Stephan Haukohl (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule, 7), Mauricio Marin (FC Bayern München, 6), Bogdan Radosavljevic (FC Bayern München), Sid-Marlon Theis (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule, 2), Leon Tolksdorf (University of Connecticut/USA, 7) , Julius Wolf (FC Bayern München, 14), Paul Zipser (FC Bayern München, 2).

Termine Turnierspiele Italien
Samstag, 22. Juni 2013, 18.00 Uhr: Deutschland – Georgien
Sonntag, 23. Juni 2013, 20.00 Uhr: Deutschland – Italien

Termine Turnierspiele Türkei
Mittwoch, 26. Juni 2013, 18.00 Uhr: Deutschland – Türkei
Donnerstag, 27. Juni 2013, 15.45 Uhr: Deutschland – Frankreich
Freitag, 28. Juni 2013, 13.30 Uhr: Deutschland – Serbien
Samstag, 29. Juni 2013, 13.30 Uhr: Deutschland – Schweden
Sonntag, 30. Juni 2013, 15.45 Uhr: Deutschland – Russland

Weitere News

25. Mai 2016

Logo der FIBA EuroBasket 2017 enthüllt

Bunt ist Trumpf

LogoEuroBasket2017_500x500

25. Mai 2016

DBB-Herren: Tickets, Tickets, Tickets

Achtmal vor eigenem Publikum

DBB-Herren2015-500

25. Mai 2016

U16-Mädchen testen gegen Frankreich

Szittya nominiert 17 junge Korbjägerinnen

FiebichLeonie2015vsPOL-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.