U20-Herren unterliegen Griechenland hauchdünn13. Juni 2014

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren hat das erste von zwei Test-Länderspielen gegen Griechenland verloren. In Athen unterlag das Team von Bundestrainer Frank Menz den Gastgebern mit 60:62 (11:20, 22:17, 9:16, 18:13). Kenneth Ogbe (Foto) machte die meisten Punkte für Deutschland (16).

Im ersten Viertel lief bei den ING-DiBa-Korbjägern so gut wie gar nichts zusammen. Viel zu unentschlossen ließ man sich von der hoch aggressiven Defense der Griechen und von der merkwürdigen “Linie” der Schiedsrichter den Schneid abkaufen und fand offensiv kaum statt. Erst eine energische Ansprache des Bundestrainers in der Viertelpause sorgte für einen Ruck im DBB-Team.

Fortan lief es deutlich besser im deutschen Spiel, nachdem der Rückstand zwischenzeitlich auf 18 Punkte angewachsen war. Angeführt von den starken Kenneth Ogbe und Robin Jorch holte die DBB-Auswahl mit einer 19:1-Serie Punkt um Punkt auf, stand auch in der Defensive viel besser und lag kurz vor der Halbzeit sogar mit 33:32 in Führung. Man hatte den Gastgebern im zweiten Viertel eine Menge wegnehmen können.

Im dritten Viertel konnte Griechenland wieder etwas zulegen und den Vorsprung ausbauen. Deutschland offenbarte offensiv insgesamt größere Probleme unter den Brettern, sicherte sich aber die Rebounds mit 39:31.

Gegen Ende der Partie wurde es dramatisch. 45 Sekunde vor Schluss konnte Jorch einen freien Dreier, der die 1-Punkte-Führung bedeutet hätte, nicht verwandeln. Nach den anschließenden Freiwürfen für Griechenland lag man mit drei Punkten zurück, als Ogbe beim Dreier gefoult wurde und 17 Sekunden vor dem Ende zwei von drei Freiwürfen zum 60:61 verwandeln konnte. Wieder traf Griechenland nur einen Freiwurf, aber der letzte Wurf von Ogbe zur Verlängerung wollte nicht mehr in den Korb.

“Das war ein idealer Test heute. Zum ersten Mal haben wir wirklich internationale Härte erfahren. Wir haben uns auf jeden Fall noch viel Luft nach oben für das morgige Spiel gelassen, denn einige Spieler sind heute doch etwas abgefallen”, meinte Frank Menz nach dem Spiel.

Für Deutschland spielten:
Niklas Geske (Iserlohn Kangaroos/Phoenix Hagen, 2), Konstantin Kovalev (ALBA Berlin, 1), Stefan Ilzhöfer (FRAPORT SKYLINERS), Helge Baues (Eisbären Bremerhaven, 3), Kevin Bryant (Sunrise Christian Academy Kansas/USA), Ismet Akpinar (ALBA Berlin), Dominic Lockhart (Baskets Akademie Weser-Ems/EWE Baskets Oldenburg, 10), Johannes Joos (BBA Ludwigsburg/MHP Riesen Ludwigsburg), Kenneth Ogbe (University of Utah/USA, 16), Robin Jorch (RSVE Teltow/Kleinm./Stahnsdorf, 10), Maximilian Ugrai (s.Oliver Basketball Akademie Würzburg, 9), Johannes Thiemann (Brose Baskets/FC Baunach, 9).

Länderspiel-Termin
Samstag, 14. Juni 2014, 18.00 Uhr: Griechenland – Deutschland

Weitere News

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

6. Dezember 2016

NBBL ALLSTAR Game: Die Headcoaches stehen fest!

Hartenstein, Lwowsky, Czerny und Scheinberg coachen die jungen Talente

Grafik Coaches_DBB

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.