U20-Herren: Türkei zu stark20. Juni 2014

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren hat beim internationalen Turnier im französischen Tourcoing ihr abschließendes Vorrundenspiel verloren. Gegen die starken und noch ungeschlagenen Türken musste die Auswahl von Bundestrainer Frank Menz eine 62:91 (14:27, 16:28, 13:19, 19:17)-Niederlage hinnehmen. Kenneth Ogbe tat sich auf deutscher Seite mit 20 Punkten hervor. Nun geht es an den kommenden beiden Tagen noch um die Plätze 5-8.

“Ein sehr, sehr gutes Team”, entfuhr es Assistant Coach Helmut Wolf zur Halbzeit, und er meinte den Gegner der DBB-Auswahl. Was die Türken in der ersten Hälfte zeigten, war Basketball von höchster Effizienz, dem die ING-DiBa-Korbjäger nicht genügend entgegenzusetzen hatten. Die Türkei agierte aggressiv und dominant und ließ sich von den Deutschen kaum etwas wegnehmen. Starke Defense sowie eine unglaubliche Offense mit Center Kanter (Bruder des NBA-Spielers Enes Kanter), der vor der Pause neun von neun Würfen traf und auf 21 Punkte kam, stellten das DBB-Team vor kaum zu lösende Probleme. Zwar bemühten sich Ismet Akpinar und Kenneth Ogbe um Linie im deutschen Spiel, aber man tat sich sehr schwer.

Nach dem Seitenwechsel wurde es nicht wirklich besser, auch wenn man der deutschen Mannschaft anmerkte, dass der Willen und die Motivation da waren. Doch ähnlich wie im Spiel gegen Kroatien bekam man kaum ein Bein auf die Erde. Nach 30 Minuten war der Rückstand auf mehr als 30 Punkte angewachsen (43:74), es ging nur noch um Schadensbegrenzung. Die gelang im Schlussabschnitt zumindest einigermaßen.

“Die Türken waren einfach bärenstark und gehören ganz sicher zur europäischen Spitze. Davon sind wir momentan ein Stück entfernt. Wir waren immer einen Schritt zu spät, jeder Fehler wurde bestraft. Es fehlt Kommunikation im Team, wir haben zu viele ganz ruhige Typen. Ich hoffe, dass wir tiefer werden, wenn Malik Müller und Max Merz zum Team stoßen. Man darf nicht vergessen, dass wir in diesem Sommer mit vielen 95ern antreten. Außerdem müssen wir uns jetzt auf den ´Männerbasketball´einstellen”, so der Bundestrainer.

Für Deutschland spielten:
Ismet Akpinar (ALBA Berlin, 10), Niklas Geske (Iserlohn Kangaroos/Phoenix Hagen, 4), Johannes Joos (Foto, BBA Ludwigsburg/MHP Riesen Ludwigsburg, 4), Dominic Lockhart (Baskets Akademie Weser-Ems/EWE Baskets Oldenburg, 2), Kenneth Ogbe (University of Utah/USA, 20), Janis Stielow (SC Rist Wedel, 3), Johannes Thiemann (Brose Baskets/FC Baunach, 3), Maximilian Ugrai (s.Oliver Basketball Akademie Würzburg, 2), Robin Jorch (RSVE Teltow/Kleinm./Stahnsdorf, 10), Stefan Ilzhöfer (FRAPORT SKYLINERS), Konstantin Kovalev (ALBA Berlin, dnp), Helge Baues (Eisbären Bremerhaven, 4).

Turnier-Termine Tourcoing:
Samstag, 21. Juni und Sonntag, 22. Juni 2014: Überkreuz- und Finalspiele

Weitere News

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.