U20-Herren startet die EM 2006 in einer Gruppe voller “Favoriten”11. Juli 2006

Den Klassenerhalt vor Augen

Vom 14. bis 23. Juli richtet die Türkei die diesjährige U20 Europameisterschaft männlich in Izmir aus. 16 europäische Mannschaften kämpfen um den prestigeträchtigen Titel und für die deutsche Nationalmannschaft steht viel auf dem Spiel. Ein schwaches Abschneiden bei dieser EM könnte den Abstieg aus der europäischen Königsklasse in die „Division B“ bedeuten und den deutschen Nachwuchsbasketball zurückwerfen.  

Bei der EM 2005 in Chekov/Moskau erspielte sich die deutsche Auswahl den 13. Platz vor Weißrussland, der Ukraine und Tschechien. In diesem Jahr muss die Platzierung gleich oder höher sein, da die letzten beiden Mannschaften direkt absteigen. Angesichts der starken Gegner in der Gruppenphase und großem Verletzungspech kein einfaches Unterfangen.

Erster Gegner der deutschen Nationalmannschaft sind die Türken. Die türkischen Gastgeber erreichten bei der EM 2005 den zwölften Platz und standen damit nur knapp vor der deutschen Nationalmannschaft. In der Vorbereitung auf die EM 2006 zeigten die Türken jedoch eine sehr positive Entwicklung und fügten auch den Deutschen eine empfindliche Schlappe bei einem Turnier in Kusadasi/Türkei (60:72) zu. Als Gastgeber, mit den frenetischen türkischen Anhängern im Rücken, gehören sie zum engeren Kreis der Favoriten.

Russland gewann 2005 souverän die Europameisterschaft und wird sich auch in diesem Jahr nicht mit einer niedrigen Platzierung zufrieden geben. Mit Nikita Kurbanov steht einer der russischen Leistungsträger der EM 2005 erneut im russischen Kader. Auch wenn die Russen bei dieser EM nicht mehr über den  Heimvorteil verfügen, gehören sie ohne Frage zu den absoluten Topfavoriten.

Dritter Gegner der deutschen Auswahl sind die Franzosen. Bei der EM 2005 schlitterte die französische Auswahl nach einer entscheidenden Niederlage gegen Serbien und Montenegro (67:72) nur knapp am Halbfinal-Einzug vorbei und beendeten das Turnier letztendlich auf dem sechsten Platz. Nach dem Sieg der französischen U18 beim renommierten Albert Schweitzer Turnier 2006 will auch der U20 Nachwuchs mit Erfolgen aufwarten.

Bundestrainer Emir Mutapcic sieht die Situation realistisch, „Wir haben nur Favoriten auf den Titel in unserer Gruppe und müssen alles geben, wenn wir die Chance auf ein Weiterkommen wahren wollen, doch es geht für uns bei dieser EM vornehmlich um den Klassenerhalt.“ Dieses Unterfangen wird nicht einfach, da es den deutschen U20-Herren in erster Linie an Bundesliga-Erfahrung und Spielpraxis auf internationalem Niveau fehlt. Bis auf Robert Kulawick spielen die meisten Akteure „nur“ in der zweiten Bundesliga oder in der Regionalliga, während gegnerische Spitzenteams mit mehreren Spielern aus den höchsten nationalen Spielklassen gespickt sind.

Den Mangel an Erfahrung müssen die U20-Herren mit ihrem Talent, Siegeswillen und gutem Teamplay ausgleichen. Wenn dies gelingt ist dem deutschen Nachwuchs einiges zuzutrauen.

Spielplan Gruppe C
Freitag, 14. Juli, 19.30 Uhr: Deutschland – Türkei
Samstag, 15. Juli, 14.45 Uhr: Deutschland – Russland
Sonntag, 16. Juli, 17.00 Uhr: Deutschland – Frankreich

EM-Kader 2006 U20-Herren
Jan-Christian Both, 2,10 m, 1987, C, BG 74 Göttingen
Jannik Freese, 2,10 m, 1986, C, BS/Energy/SG Braunschweig
Marius Huth, 1,99 m, 1986, F, TuS Lichterfelde (Foto)
Patrick Horstmann, 1,98 m, 1987, G, SG Urspringschule / TSG Ehingen
Konstantin Karamatskos, 1,94 m, 1986, PG, USC Freiburg
Nikita Khartchenkov, 2,01 m, 1987, G, BC Chimki Moskau/Russland
Oliver Komarek, 2,08 m, 1986, F/C, USC Heidelberg/Post SG Mannheim
Robert Kulawick, 1,91 m, 1986, G, TuS Lichterfelde/ALBA Berlin
Johannes Lischka, 2,03 m, 1987, F, TV Lich
Leo Niebuhr, 2,06 m, 1986, F, BS/Energy/SG Braunschweig
Lucca Staiger, 1,95 m, 1988, G, TSG Ehingen
Achmadschah Zazai, 1,83 m, 1986, PG, SG Braunschweig


Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.