U20-Herren mit starkem EM-Auftakt1. August 2008

Deutlicher 124:38 gegen Aserbaidschan – Sensationelles zweites Viertel

Der Start der U20-Herren in die B-Europameisterschaft in Targu Mures/Rumänien ist geglückt: mit einer starken Leistung setzte sich die Mannschaft von DBB-Bundestrainer Emir Mutapcic deutlich mit 124:38 (28:13, 40:8, 31:11, 24:6) gegen Aserbaidschan durch. Die Junioren sicherten den klaren Auftakterfolg gegen phasenweise überforderte Spieler Aserbaidschans im zweiten Spielabschnitt, den sie nach Belieben dominierten (40:8).

Bundestrainer Mutapcic startete mit Tibor Pleiß, Lucca Staiger, Per Günther, Philip Schwethelm und Elias Harris in die B-Europameisterschaft, an dessen Ende für die ING-DiBa-Korbjäger der Aufstieg in die A-Gruppe stehen soll. Die U20-Herren begannen nervös und konnten sich in den Anfangsminuten noch nicht absetzen (12:8, 3. Minute). Bereits zu Beginn wurde der Klassenunterschied der beiden Mannschaften deutlich, doch die deutschen Basketballer konnten sich nach dem ersten Spielabschnitt nur auf 28:13 absetzen.

Im zweiten Spielabschnitt folgte dann eine Demonstration des Mutapcic-Teams: in der Verteidigung ließen die DBB-Junioren lediglich acht Punkte zu und im Angriff gelang den deutschen Basketballern nahezu jeder Spielzug. Vor allem Philipp Schwethelm (Foto) und Robin Benzig waren nicht zu stoppen und punkteten in dieser Phase des Spiels nach Belieben. Elias Harris markierte in der 15. Spielminute das 47:19 für das deutsche Team. Zur Halbzeit war die Partie bereits entschieden: Deutschland führte deutlich mit 68:21.

Auch im dritten Viertel dominiertem die DBB-Herren das Spiel: mit ausgezeichneten Mannschaftsspiel (23 Assists) bauten die Deutschen ihre Führung weiter aus. Für die sichtlich überforderten Spieler aus Aserbaidschan wußte lediglich Hajiyev zu überzeugen. Die Basketball-Herren spielten konzentriert weiter und erziehlten in der Schlussminute durch Robin Benzig den vielumjubelten 100. Punkt für Deutschland. Vor dem Schlussviertel lag das DBB-Team mit 100:32 in Front.

Im vierten Viertel legten Deutschlands Basketballer einen Gang zurück und Bundestrainer Mutapcic gönnte all seinen Spielern viel Einsatzzeit. Am Ende setzten sich die U20-Herren des Deutschen Basketball Bundes klar mit 124:38 gegen Aserbaidschan durch. Für die DBB-Junioren geht es bereits morgen Abend um 20.15 Uhr gegen die Nationalmannschaft Schwedens weiter. Weitere Infomationen über die U20-Herren finden Sie auf der Turnierhomepage.

Für Deutschland spielten:
Robin Benzing (TV Langen, 18), Ziyed Chennoufi (ohne Verein, 5), Oskar Faßler (ALBA Berlin/TuS Lichterfelde), Per Günther (ratiopharm Ulm, 6), Elias Harris (BiS Speyer, 16), Robert Oehle (Paderborn Baskets/Benslips Baskets Salzkotten, 13), Tibor Pleiß (Köln 99ers, 13), Kevin Schaffartzik (RSV Eintracht Stahnsdorf, 8), Philipp Schwethelm (Köln 99ers, 18), Tom Spöler (Bayer Giants Leverkusen, 8), Lucca Staiger (Iowa State University, 12) und Karsten Tadda (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengüßbach, 7).

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich