U20-Herren stark verbessert8. Juni 2013

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Jungen hat sich in ihrem zweiten Testspiel gegen Slowenien stark verbessert präsentiert. Nach der 48:64-Niederlage vom Vortag konnte das Team von Bundestrainer Harald Stein dieses Mal den Spieß umdrehen und die Gastgeber in Zrece mit 63:50 (11:13, 22:8, 15:10, 15:19) in Schach halten. Hans Brase (Foto) traf am besten für Deutschland (14 Punkte).

Nach erneut ausgeglichenem Beginn im ersten Spielabschnitt übernahmen die ING-DiBa-Korbjäger im zweiten Viertel eindeutig das Kommando. Die Vorgaben der Coaches wurden konsequent umgesetzt, die gut und geduldig herausgespielten Würfe fielen und Slowenien fand in dieser Phase überhaupt kein Mittel gegen die dominierenden Deutschen. So war es kein Wunder, dass das Stein-Team mit einer 33:21-Führung in die Halbzeit ging.

Auch im dritten Viertel blieben die DBB-Youngster dominant. Slowenien versuchte zwar alles, um noch einmal in die Partie zurückzukommen, aber das DBB-Team ließ nur wenig zu und konnte den Vorsprung sogar noch ausbauen (48:31 nach 30 Minuten). Auch im Schlussabschnitt blieben die Gäste jederzeit Herr der Lage.

“Das war heute genau die richtige Reaktion auf das gestrige Spiel. Meine Mannschaft war sehr überzeugend und immer konzentriert. Wir haben die Rebounds mit 38:18 gewonnen, das war die größte Verbesserung zum ersten Spiel. Eigentlich ist das Resultat noch zu niedrig ausgefallen, aber die 25 Ballverluste gegenüber 15 bei Slowenien haben noch mehr verhindert. Insgesamt haben wir hohe Intensität gezeigt und uns sehr gut präsentiert”, bilanzierte ein äußerst zufriedener Bundestrainer.

Für Deutschland spielten:
Paul Albrecht (Baskets Akademie Weser-Ems/EWE Baskets Oldenburg, 2), Fabian Bleck (NOMA Iserlohn / Phoenix Hagen, 12), Alexander Blessig (Florida Gulf Coast University / USA), Hans Brase (Princeton University/USA, 14), David Brembly (Trefl II Sopot/Polen, 8), Stephan Haukohl (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule, 8), Max Merz (Fraport Skyliners/Eintracht Frankfurt), Sid-Marlon Theis (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule), Leon Tolksdorf (University of Connecticut/USA, 10) und Julius Wolf (FC Bayern München, 9).

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.