U20-Herren siegen in Lettland28. Juni 2006

75:65-Erfolg nach guter Defenseleistung und verbessertem Rebounding
Die deutsche U20-Nationalmannschaft männlich hat ein Länderspiel in Lettland mit 75:65 (23:16, 8:18, 24:18, 19:15) gewonnen und auf dem Weg zur Europameisterschaft in Izmir/Türkei vom 14.-23. Juli 2006 Fortschritte erkennen lassen. Neben einer konstant guten Defenseleistung (kleine Ausnahme im 2. Viertel) verzeichnete Bundestrainer Emir Mutapcic ein verbessertes Rebounding (39:31), in den Spielen zuvor die große Schwäche der Mannschaft. Außerdem gelang es der DBB-Auswahl, gute Fast Breaks zu spielen und das gesamte Offensivverhalten zu verbessern. Beste deutsche Korbjäger waren Robert Kulawick (21 Punkte) und Johannes Lischka (Foto, 15).

Für Deutschland spielten:
Jan-Christian Both (BG 74 Göttingen, 1), Jannik Freese (BS/Energy Braunschweig/SG Braunschweig, 4), Tobias Grauel (TuS Lichterfelde), Marius Huth (TuS Lichterfelde, 7), Patrick Horstmann (SG Urspringschule, 5), Konstantin Karamatskos (USC Freiburg), Oliver Komarek (USC Heidelberg/Post SG Mannheim, 1), Robert Kulawick (TuS Lichterfelde/ALBA Berlin, 21), Johannes Lischka (TV Lich, 15), Leo Niebuhr (BS/Energy Braunschweig/SG Braunschweig, 10), Achmadscha Zazai (SG Braunschweig, 11).

Weitere News

16. August 2017

A2-Herren gut in Taipeh angekommen

Universiade-Auftakt Sonntag gegen Hongkong

16. August 2017

Bittere Niederlage für U16-Jungen

DBB-Nachwuchs verliert mit 61:68 gegen Estland

16. August 2017

DBB-Herren: Gegner im Fokus – Russland

Mannschaftliche Geschlossenheit