U20-Herren siegen gegen die Türkei15. Juli 2013

Die DBB-U20-Herren sind in die Zwischenrunde der Europameisterschaft im estnischen Tallinn mit einem Sieg gestartet. Die Mannschaft von Bundestrainer Harald Stein gewann nach konzentriertem Spiel gegen die Türken mit 71:65 (18:13, 19:16, 14:18, 20:18). Am morgigen Dienstag trifft das deutsche Team auf die Auswahl Kroatiens. Bester Werfer der heutigen Partie war Bogdan Radosavljevic mit 19 Punkten.

Bundestrainer Harald Stein überraschte im ersten Zwischenrundenspiel mit einer neuen Starting Five: Alexander Blessig, Kenneth Ogbe, David Brembly, Leon Tolksdorf und Hans Brase begannen für Deutschland. In dieser kleineren Aufstellung fanden die ING-DiBa-Korbjäger sehr gut ins Spiel. Kapitän Tolksdorf war offensiv bärenstark, zudem kam erneut tatkräftige Unterstützung von Brembly. Nach sieben Spielminuten traf der eingewechselte Bogdan Radosavljevic zum 16:7-Zwischendstand und machte den hervorragenden Start der deutschen Mannschaft perfekt. Zum Viertelende kamen die Türken noch einmal etwas heran; das DBB-Team nahm die 18:13-Führung aber mit in die Viertelpause.

Trotz des Wechsels in der Anfangsformation hielt Bundestrainer Stein an seiner breiten Rotation fest. Unter anderem brachte Stephan Haukohl wertvolle Impulse von der Bank; so eröffnete sein Dreipunktewurf den zweiten Spielabschnitt. Der agile Forward legte auch direkt nach – Deutschland lag zweistellig mit 23:13 in Front (12. Min.). Die Defensive des Stein-Teams agierte sehr engagiert und schaffte es so, die bisher stark aufgetretenen Türken in ihre Schranken zu weisen. Radosavljevic traf nach 15 Spielminuten zum 30:20 – eine bis dato hochkonzentrierte Partie der deutschen Mannschaft, die zu Recht in Führung lag. Lediglich von der Freiwurflinie kam die Türkei zu Punkten, hier allerdings hochprozentig, sodass sich das DBB-Team vorerst nicht weiter absetzen konnte (32:25, 18. Min.). Blessig zeigte dann, dass auch die deutschen Spieler beide Freiwürfe versenken konnten, Ogbe traf nach Tolksdorf-Zuspiel aus der Distanz und so blieben die ING-DiBa-Korbjäger nach einem erneut guten Viertel zum Seitenwechsel mit 37:29 vorne.

Konzentrierte Leistung gegen favorisierte Türken

Brase traf zum Auftakt des dritten Viertels und sorgte wieder für die zweistellige Führung der deutschen U20-Herren. Nach wie vor agierte das DBB-Team sehr clever und setzte die Vorgaben des Bundestrainers fokussiert um. So penetrierte Deutschland aggressiv zum Korb und hängte den Türken so weiterhin viele Fouls an. Im weiteren Verlauf des Spielabschnitts wurden die türkischen Spieler aber stärker und nutzten die nun folgende Abschlussschwäche der deutschen Mannschaft. Ogbe war es zu Verdanken, dass Deutschland die Führung behaupten konnte, denn seine vier Punkte in Serie brachten den 43:40-Zwischenstand (25. Min.) und wieder etwas Ruhe in die nun immer hitziger werdende Begegnung. Die Türkei steckte nicht auf und beantwortet die Radosavljevic-Punkte umgehend. Die zwei verwandelten Freiwürfe waren daher immens wichtig, schüttelten die Türken aber noch nicht ab (47:42, 28. Min.). Ganz im Gegeenteil. Nach dem 48:42 durch Radosavljevic kam die Türkei in den nächsten Spielminuten bis auf einen Zähler heran (48:47), ehe Kenneth Ogbe per Dreier den 51:47 Viertelstand erzielte.

Nach zwei Fehlversuchen in Folge war es Stephan Haukohl, der per Dunking das letzte Viertel eröffnete. Johannes Richter erhöhte auf 55:47, ehe der Türkei die ersten Punkte gelangen (55:50, 33. Min.). Eine Minute später verwandelte Max Merz einen Freiwurf, seinen verworfenen zweiten Versuch sammelte Mauricio Marin ein und legte auf Merz ab, der per Dreier zum 59:50 erfolgreich war. Die Treffer zeigten Wirkung, die Türken schienen kurzzeitig verunsichert. Marin erhöhte auf 61:50, ehe die Türkei vier Minuten vor dem Ende das 61:52 erzielte. Fünf Zähler von Bogdan Radosavljevic brachten knapp zwei Minuten vor dem Ende das 68:57. Deutschland hatte allerdings die Foulgrenze erreicht und vergab leichtfertig einen Ball, den die Türken per Fastbreak zum 68:61 netzten. Nach einem Freiwurf durch Blessig war es Radosavljevic, der 25 Sekunden vor Scluss mit dem Treffer zum 71:61 für die Vorentscheidung sorgte. Der Türkei gelangen zwar noch zwei Treffer, am Ende gewann Deutschland überraschend, aber dennoch verdient mit 71:65.

“Wir kannten die Türken und ihre Systeme sehr gut – sie uns aber auch. Meine Mannschaft hat heute eine sehr gute Leistung gezeigt, die Rebounds klar gewonnen und sich mehr Würfe erarbeitet als die Türkei. Alle haben ihren Teil zu diesem Sieg beigetragen; es macht riesig Spass, die Jungs wachsen zusammen. Morgen gegen Kroatien erwartet uns eine ganz andere Mannschaft, hier werden wir uns nachher wieder akribisch vorbereiten”, so Bundestrainer Harald Stein nach der Partie.

Für Deutschland spielten:
Alexander Blessig (Florida Gulf Coast University / USA, 3), Hans Brase (Princeton University/USA, 2), David Brembly (Trefl II Sopot/Polen, 7), Mauricio Marin (FC Bayern München, 2), Stephan Haukohl (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule, 9), Fabian Bleck (NOMA Iserlohn / Phoenix Hagen), Max Merz (Fraport Skyliners/Eintracht Frankfurt, 4), Leon Tolksdorf (University of Connecticut/USA, 12), Kenneth Ogbe (Erdgas Ehingen/TuS Ursrpingschule, 10), Kevin Bryant (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule), Johannes Richter (TSV Breitengüßbach / Brose Baskets Bamberg, 3), Bogdan Radosavljevic (FC Bayern München, 19).

Die weiteren Spiele der DBB-U20-Herren in der Zwischenrunde:

Dienstag, 16. Juli 2013, 14:45 Uhr: Deutschland – Kroatien
Mittwoch, 17. Juli 2013, 14:45 Uhr: Deutschland – Montenegro

Alle Spiele, Statistiken etc. gibt es unter diesem Link

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.