U20-Herren siegen gegen Portugal7. August 2008

Mutapcic-Team nach 71:62-Erfolg weiter ungeschlagen – Samstag Halbfinalspiel um den Aufstieg

Die deutschen U20-Herren bleiben bei der B-Europameisterschaft im rumänischen Targu Mures weiter ungeschlagen: auch Portugal zog beim 71:62 (19:12, 16:13, 20:18, 14:19)-Sieg der DBB-Junioren den Kürzeren.
Durch Deutschlands klare Erfolge in der Vorrunde und dem gestrigen Sieg gegen Mazedonien wäre dem DBB-Team nur bei einer hohen Niederlage der Gruppensieg und die Halbfinalteilnahme noch zu nehmen gewesen.
Bundestrainer Emir Mutapcic setzte mit Per Günther, Philip Schwethelm, Elias Harris, Ziyed Chennoufi und Tibor Pleiß auf seine Stammformation. Das DBB-Team startete gut in die Partie und erspielte sich durch Punkte von Günther, Harris, Pleiß und Schwethelm eine 8:2-Führung (4. Min.). Nach dem vielversprechenden Start ließ die Konzentration der Deutschen nach und so konnten sich die Portugiesen durch einen Dreier von Silva wieder heran kämpfen (17:12). Lucca Staiger traf für Deutschland zum 19:12-Viertelstand.

Auch im zweiten Spielabschnitt wechselte DBB-Bundestrainer Mutapcic munter durch und gab allen Akteuren Spielanteile. Tom Spöler markierte in den ersten zwei Minuten des zweiten Viertels gleich sechs Punkte und brachte die deutschen Basketball-Herren so mit 25:14 in Front. Für Portugal agierte lediglich Forward Josè Silva gefährlich und erzielte in der ersten Halbzeit 14 der 25 portugiesischen Punkte. Nicht zuletzt durch hervorragendes Teamplay (11 Assists) konnten sich die DBB-Junioren zur Halbzeit mit 37:25 absetzen.

Die DBB-Herren dominierten auch das dritte Viertel von Beginn an: Schwethelm und Harris punkteten für die deutsche Mannschaft zum 48:32. Erneut kehrte bei den deutschen Nachwuchsspielern der Schlendrian ein und so konnte der stark auftrumpfende Silva Portugal wieder auf 38:48 (25. Min.) heran bringen. Mutapcic rief seine Mannschaft sofort zu einer Auszeit, wechselte drei Spieler aus und erhoffte sich so eine Verbesserung im Spiel der Deutschen. Doch Portugal schenkte der deutschen Verteidigung weitere Dreipunktewürfe ein und so war das Spiel vor dem Schlussviertel noch nicht entschieden (57:43).

Die vermeindliche Vorentscheidung zu Gunsten des DBB-Teams besorgten Lucca Staiger und Tom Spöler, die maßgeblich an dem 7:0-Lauf zu Beginn des vierten Spielabschnitts beteiligt waren (64:43). Doch damit ließen sich die Portugiesen nicht abschütteln: nachdem mit Fernando Sico ein zweiter Akteur Verantwortung in der Offensive übernahm, war die Begegnung drei Minuten vor Spielende wieder spannend (58:68). Erneut gerieten die U20-Herren in der Schlussphase einer Partie in Bedrängnis, doch auch in dieser Begegnung behielten die deutschen Nachwuchsspieler die Nerven und setzten sich am Ende mit 71:62 durch.

Nach einem spielfreien Tag treffen die DBB-Junioren im Halbfinale am Samstag um 17 Uhr (deutscher Zeit) auf den Gruppenzweiten der Kreuzgruppe F, in der zwischen Estland, Belgien, Rumänien und den Niederlanden aber noch alles offen ist. Mit einem Sieg gegen den noch zu bestimmenden Gegner kann die Mannschaft von Bundestrainer Emir Mutapcic den Aufstieg perfekt machen. Den Gegner der U20-Herren erfahren Sie nach Beendigung der Spiele um ca. 21 Uhr deutscher Zeit über die Turnierhomepage.

Für Deutschland spielten:
Robin Benzing (TV Langen, 6), Ziyed Chennoufi (EnBW Ludwigsburg/Kirchheim Knights, 2), Oskar Faßler (ALBA Berlin/TuS Lichterfelde, 3), Per Günther (ratiopharm Ulm, 6), Elias Harris (BiS Speyer, 12), Robert Oehle (Paderborn Baskets/Benslips Baskets Salzkotten, dnp), Tibor Pleiß (Köln 99ers, 8), Kevin Schaffartzik (RSV Eintracht Stahnsdorf), Philipp Schwethelm (Köln 99ers, 9), Tom Spöler (Bayer Giants Leverkusen, 14), Lucca Staiger (Iowa State University, 7) und Karsten Tadda (Foto FIBA Europe, Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengüßbach, 4).  

Weitere News

27. März 2017

Standorte der Minifestivals 2017 stehen fest

Auftakt im Ruhrgebiet - Basketball, Trikot und Überraschung

Minifestival Dortmund2017-500

26. März 2017

Wasserburg gewinnt DBBL-Pokal

Süddeutsche verteidigen Titel

DBBL-Pokal_Wasserburg_500

25. März 2017

Manfred Ströher: Herzlichen Glückwunsch zum 80.!

Über 50 Jahre zum Wohle des Basketballs

StroeherManfredKopf2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.