U20-Herren siegen im ersten Test5. Juni 2014

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren ist erfolgreich in den Sommer 2014 gestartet. Im ersten Testspiel gegen die Tschechische Republik setzte sich das Team von Bundestrainer Frank Menz mit 71:52 (13:7, 18:15, 21:11, 19:19) durch. Im Bundesleistungszentrum Kienbaum war Ismet Akpinar (Foto) der erfolgreichste deutsche Werfer (20 Punkte). Morgen geht die Länderspielserie mit der offiziellen Partie in Kleinmachnow weiter (19.00 Uhr im BBIS Kleinmachnow).

Von Beginn an zeigte sich auf beiden Seiten, dass einige harte Trainingstage in den Knochen steckten. Vor allem offensiv lief nicht viel zusammen, die Wurfquoten waren eher mäßig. Auf deutscher Seite bemühte sich das Guard-Duo Akpinar und Kenneth Ogbe im ersten Viertel um Linie (13:7).

Das DBB-Team verpasste eine höhere Führung durch eine schwache Freiwurfbilanz, blieb aber vorne (18:11, 14. Min., Daniel Mayr). Nach dem 20:16 schaffte die DBB-Auswahl durch Robin Jorch, Akpinar und Konstantin Kovalev einen 9:0-Lauf zum 29:16 (17. Min.). Bis zum Seitenwechsel gestattete man dem Gegner allerdings noch zwei Dreier (31:22).

Deutschland versuchte es immer wieder mit dem Weg direkt unter den gegnerischen Korb und hatte damit Erfolg. Eine Vielzahl an Freiwürfen bekamen die ING-DiBa-Korbjäger zugesprochen, von denen allerdings nur Akpinar hochprozentig verwandelte (10/10, insgesamt 18/32 zu diesem Zeitpunkt). So konnte man den Gegner, bei dem Prokop Slanina bereits mit fünf Fouls ausgeschieden war, nach und nach etwas abschütteln (44:29, 25. Min., Niklas Geske).

Die Tschechen suchten ihr Heil überwiegend aus der Distanz, allerdings ohne nachhaltigen Erfolg (4/19 nach 27 Minuten). Nach drei Vierteln hatten sich die deutschen Spieler einen mehr als vorentscheidenden Vorsprung erspielt (52:33). Zwar gestattete man dem Gegner die ersten sieben Punkte im Schlussabschnitt, aber Ogbe brachte sein Team per Dreier wieder auf Kurs zu einem deutlichen Erfolg.

“Für die Kürze der Vorbereitung war das ein ordentlicher Auftritt. Die Tschechen sind kein schlechter Gegner, wir haben sie aber durch unsere Defense von Beginn an kontrolliert. Gefreut habe ich mich über die vielen Punkte aus Fastbreaks. Morgen werden Johannes Joos und Stefan Ilzhöfer in die Mannschaft kommen”, sagte Bundestrainer Frank Menz anschließend.

Für Deutschland spielten:
Niklas Geske (Iserlohn Kangaroos/Phoenix Hagen, 8), Philip Daubner (BG Bitterfeld/Sandersdorf/Wolfen 06), Maximilian Ugrai (s.Oliver Basketball Akademie Würzburg, 2), Helge Baues (Eisbären Bremerhaven, 4), Kevin Bryant (Sunrise Christian Academy Kansas/USA, 2), Ismet Akpinar (ALBA Berlin, 20), Dominic Lockhart (Baskets Akademie Weser-Ems/EWE Baskets Oldenburg, 3), Konstantin Kovalev (ALBA Berlin, 3), Kenneth Ogbe (University of Utah/USA, 17), Robin Jorch (RSVE Teltow/Kleinm./Stahnsdorf, 5), Daniel Mayr (Science City Jena, 2), Niklas Ney (ALBA Berlin, 5).

Weitere Länderspiel-Termine
Freitag, 6. Juni 2014, 19.00 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik (Kleinmachnow)
Samstag, 7. Juni 2014, 11.30 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik (inoffiziell, Kienbaum)

Weitere News

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.