U20-Herren auf Platz 622. Juni 2014

Die U20-Herren des DBB haben das internationale Turnier im französischen Tourcoing mit einer Niederlage abgeschlossen. Im Spiel um Platz 5 unterlag das Team von Bundestrainer Frank Menz Montenegro mit 72:77 (33:17, 8:24, 15:18, 16:18). Bester Werfer für das deutsche Team war Kenneth Ogbe mit 17 Punkten. Die Mannschaft reist nun nach Istanbul und holt sich auf einem internationalen Turnier den letzten Feinschliff für die anstehende Europameisterschaft.

Die DBB-Auswahl legte einen sehr guten Start hin und zog früh davon. Montenegro fand zunächst keine Mittel gegen eine sehr gut eingestellte deutsche Mannschaft und sah sich früh im Spiel einem relativ deutlichen Rückstand ausgesetzt. Insbesondere die Offense des deutschen Teams brillierte und bescherte eine 33:17-Führung nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Abschnitt stellte Montenegro die Partie auf den Kopf. Den ING-DiBa-Korbjägern tat sich in dieser Phase des Spiels sehr schwer . Der Gegner kam schnell zurück und konnte den Rückstand Mitte des zweiten Viertels egalisieren (34:34). Die DBB-Auswahl zeigte eine gute Reaktion und blieb dran. Mit einem 41:41-Zwischenstand gingen die Team in die Halbzeitpause.

Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, die Montenegriner bestachen vor allem durch ihre sehr gute Trefferquote. Insgesamt 56 Prozent der Feldwürfe des Gegners fanden Ihr Ziel. Dennoch ließ sich die deutsche Mannschaft nicht entmutigen, blieb dran, sah sich aber nach drei Vierteln einem 56:59-Rückstand ausgesetzt.

Auch im Schlussviertel blieb die Partie eng, das Spiel stand erneut auf der Kippe. Schlussendlich setzte sich Montenegro vor allem aufgrund der individuellen Klasse durch. Auch sehr starke 14 Offensivrebounds über das gesamte Spiel verhalfen dem deutschen Team nicht zum Sieg.

Bundestrainer Frank Menz war dennoch zufrieden mit der Leistung seines Teams: “Wir sind sehr gut gestartet und haben ein gutes Spiel gegen einen starken Gegner gemacht. Montenegro hat eine hohe individuelle Klasse. Leider gab es in der entscheidenden Phase drei, vier Pfiffe gegen uns, die das Spiel mitentschieden haben. Wir haben hier nicht viel trainieren können. Jetzt gilt es, Kräfte zu tanken und in der Türkei neu angreifen.

 

Für Deutschland spielten:
Ismet Akpinar (ALBA Berlin, 12), Niklas Geske (Iserlohn Kangaroos/Phoenix Hagen, 4), Johannes Joos (Foto, BBA Ludwigsburg/MHP Riesen Ludwigsburg, 9), Dominic Lockhart (Baskets Akademie Weser-Ems/EWE Baskets Oldenburg, 2), Kenneth Ogbe (University of Utah/USA, 17), Johannes Thiemann (Brose Baskets/FC Baunach, 2), Maximilian Ugrai (s.Oliver Basketball Akademie Würzburg, 10), Robin Jorch (RSVE Teltow/Kleinm./Stahnsdorf, 10), Stefan Ilzhöfer (FRAPORT SKYLINERS), Helge Baues (Eisbären Bremerhaven, 6).

Weitere News

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.