U20-Herren auf Platz 219. Juni 2011

Gegen Frankreich muss das Menz-Team die erste Saison-Niederlage hinnehmen
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren hat das internationale Turnier in Evry bei Paris auf dem 2. Platz beendet. Im abschließenden Turnierspiel unterlag das Team von Bundestrainer Frank Menz Gastgeber Frankreich mit 45:57 (7:22, 9:11, 16:14, 13:10), nachdem zuvor Slowenien und Schweden hatten besiegt werden können. Danilo Barthel erzielte die meisten deutschen Punkte (9).

In der ersten Hälfte merkte man den Franzosen an, dass sie noch etwas gut zu machen hatten, denn am Vortag hatte es eine überraschende 66:68-Niederlage gegen Slowenien gegeben. Förmlich überrannt wurde die deutsche Mannschaft, die in den ersten beiden Vierteln lediglich drei Feldkörbe erzielte (bei 26 Versuchen = 12 %). Besonders der erste Spielabschnitt markierte zumindest offensiv den bisherigen Tiefpunkt des DBB-Teams in der Vorbereitung. Nichts gelang, während Frankreich sehr stark agierte und auch bei den Rebounds eindeutig dominierte (9/19).

Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt. Nun griff auch der zunächst mit Rückenproblemen aussetzende Daniel Theis ins Geschehen ein. Nach einer 23-Punkte-Führung der Franzosen raffte sich die deutsche Mannschaft auf und agierte fortan deutlich geduldiger und ruhiger. Bis auf sieben Punkte führte diese Spielweise die ING-DiBa-Korbjäger noch heran, ehe zwei Dreier der Gastgeber die deutsche Aufholjagd stoppten.

„Ich kann mir vorstellen, dass wir heute gegen den kommenden Europameister gespielt haben. Insofern bin ich mit unserer defensiven Vorstellung absolut zufrieden. Wir haben nach dem Verlust unseres Selbstvertrauens im ersten Viertel super als Team zusammen gehalten und großartig gekämpft. Die letzten 30 Minuten haben wir dadurch gewonnen. Konstantin Klein, Malte Ziegenhagen und Danilo Barthel waren unsere defensiven Motoren. Insgesamt sind wir auf einem sehr guten Weg“, ließ sich Bundestrainer Frank Menz von der ersten Saisonniederlage nicht die Laune verderben.

Für Deutschland spielten:
Danilo Barthel (USC Heidelberg, 9), Niels Giffey (University of Connecticut/USA, 6), Patrick Heckmann (ASC Theresianum Mainz/TV Langen, 5), Michael Kessens (Espoire Cholet/FRA), Konstantin Klein (ALBA Berlin, 3), Dennis Kramer (University of San Diego), Mathis Mönnninghoff (Foto, Gonzaga University, 2), Daniel Theis (Spot Up Medien Baskets Braunschweig / New Yorker Phantoms Braunschweig, 7), Johannes Voigtmann (Funkwerk Baskets Science City Jena, 4), Ole Wendt (Paderborn Baskets, 1), Malte Ziegenhagen (ALBA Berlin, 8), Falko Theilig ((Eintracht Frankfurt / Deutsche Bank Skyliners, dnp).

Komplette Statistik

Weitere News

20. November 2017

Sonderlehrgang U18-Perpektivspielerinnen

10.-13. Dezember 2017 in Oberhaching

20. November 2017

WNBL-Rückblick: Zwei Premierenerfolge

Nur noch der Titelverteidiger ist ungeschlagen

17. November 2017

DBB-Herren vor den World Cup Qualifiers

Auftakt gegen Georgien von großer Bedeutung - Grof dabei