U20-Herren: Nach Kienbaum ist vor Slowenien30. Mai 2013

Die U20-Herren des Deutschen Basketball Bundes (DBB) haben ihren Auftaktlehrgang in Kienbaum bei Berlin hinter sich gebracht. Unter der Regie von Bundestrainer Harald Stein (Foto) wurde von Pfingstmontag bis heute intensiv gearbeitet und die Grundlage für einen erfolgreichen Sommer gelegt. “Ich bin sehr zufrieden mit den Trainingsheiten und mit der Arbeitsatmosphäre, die die Mannschaft an den Tag gelegt hat”, so Stein. “Natürlich haben wir zu diesem Zeitpunkt viel mit unterschiedlichen Fitnesszuständen zu kämpfen, hinzu kommen leider einige Verletzungen, die die Kaderplanung zur Europameisterschaft erschweren. Einige Spieler, die mit ihren Vereinen noch in den Play-Offs sind, haben noch gar nicht mit uns trainiert. Positiv ist aber, dass wir so eine interessante Gruppe hatten und viele Grundlagen bewusst so gesetzt haben, dass alle Spieler, die möglicherweise noch im Nachhinein dazukommen, eine intakte Mannschaft vorfinden.”

Nach dem Auftaktlehrgang steht für die U20-Nationalmannschaft nach fünf Tagen Regeneration die nächste Herausforderung an. Das DBB-Team reist am 4. Juni 2013 nach Slowenien, um vor Ort zu trainieren und zwei Mal gegen die Auswahl des Gastgebers zu testen. “Ich erwarte von den Jungs, dass sie jetzt erst einmal regenerieren und sich gedanklich weiter mit unserer Spielkonzeption auseinandersetzen. Auf uns kommen sehr viele Spiele zu – da müssen die Spieler mental vorbereitet sein und die Inhalte, die wir in den Trainingseinheiten transportiert haben, umsetzen können”, erklärt der U20-Bundestrainer.

Folgende Spieler sind für Slowenien nominiert:

Paul Albrecht (Baskets Akademie Weser-Ems/EWE Baskets Oldenburg), Fabian Bleck (NOMA Iserlohn / Phoenix Hagen), Alexander Blessig (Florida Gulf Coast University / USA), Hans Brase (Princeton University/USA), David Brembly (Trefl II Sopot/Polen), Kevin Bryant (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule), Alexander Engel (TSV Breitengüßbach/Brose Baskets), Stephan Haukohl (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule), Bazovmana Kone (Eisbären Bremerhaven),  Max Merz (Fraport Skyliners/Eintracht Frankfurt), Kenneth Ogbe (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule), Sid-Marlon Theis (Erdgas Ehingen/TuS Urspringschule), Leon Tolksdorf (University of Connecticut/USA) und Julius Wolf (FC Bayern München).

Sören Fritze (BG Hagen/Phoenix Hagen) und Mauricio Marin (FC Bayern München) stehen auf Abruf.

Bogdan Radosavljevic und Paul Zipser (beide FC Bayern München) sind wegen der Teilnahme an den Play-Offs der Beko BBL freigestellt.

Bundestrainer Harald Stein, Assistenz-Trainer Igor Starcevic, Physiotherapeut Ronny Frank und Teambetreuer Jochen Veit betreuen die Mannschaft in Slowenien.

Weitere News

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

16. Januar 2017

WNBL-Rückblick: Girls Baskets, Bamberg und Osnabrück die “Serientäter”

Karabatova einen Block am "triple double" vorbei

WNBL2017OSCStrozykJennyvsMetropol-500

14. Januar 2017

Allstars: Knapper Sieg für die Internationals

MVP Philipp Schwethelm - Ryan Thompson bester 3er-Schütze - Brian Butler gewinnt Dunking Contest

KleberMaxi2017Allstar2-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.